Junge Mutter vor Tochter von Männern umzingelt und begrapscht

Symbolbild: shutterstock
Blaulicht (Symbolbild: shutterstock)

NRW/ Goch – Eine junge Frau und ihre fünfjährige Tochter werden auf einem Supermakt-Parkplatz von einer Horde Männer umzingelt. Die Mutter kann ihr Töchterchen noch ins Auto schicken. Dann beginnt für die junge Frau der Horror.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 20 Uhr auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Klever Straße im nordrhein-westfälischen Goch.  Die Frau hatte gemeinsam mit ihrer Tochter in dem Supermarkt eingekauft und war danach auf den hinten liegenden, schlecht beleuchteten Parkplatz gegangen.

Dort kamen fünf Männer auf die 26-Jährige zu, die noch geistesgegenwärtig ihr Töchterchen auffordern konnte, ins Auto zu steigen. Annähernd zeitgleich wurde die junge Frau dann von den Männern umkreist. Diese hielten die junge Mutter fest und berührten sie mehrfach ab Brustbereich, so Medien übereinstimmend. Durch Gegenwehr konnte sie sich schließlich dem sexuellen Übergriff entziehen, in ihr Fahrzeug steigen und wegfahren. Die Männer seien ihr gefolgt.

  • Alle Männer waren zwischen 20 und 30 Jahren alt, 1,80 Meter groß oder größer.
  • Ein Täter hatte kurze, dunklere Haare.
  • Alle anderen eher kurze, blonde Haare.
  • Sie sprachen vermutlich polnisch oder russisch.
  • Vermutlich waren einzelne Täter oder alle alkoholisiert

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.