Österreich: Graz jetzt Islam-Hochburg

Foto:Durch Lunghammer/shutterstock
Graz ist Islamisten-Hochburg (Foto:Durch Lunghammer/shutterstock)

Österreich – Graz gilt jetzt neben Wien als Islamisten-Hochburg. Mehr als der Hälfte aller Grazer Moscheen stehe unter „Radikalen-Verdacht“, so die österreichische Krone.at.

Etwa ein Dutzend IS-Kämpfer sind aus dem Dschihad zurückgekehrt und leben jetzt wieder in der Stadt.

Erst vor wenigen Tagen wurden in Graz ein 25-jähriger Bosnier verhaftet, der offenbar einen Islam-Terroranschlag wie in Berlin geplant hatte. Er wollte mit einem Fahrzeug über einen Weihnachtsmarkt rasen und so möglichst viele Menschen töten und verletzten.

Währenddessen verlassen angeblich immer mehr Vollverschleierte Österreich wegen des neuen Burka-Banns. Seit Oktober seien ungefähr 100 Gesetzesverstöße gemeldet worden, so die Polizei. Bedroht durch eine 150 Euro Strafe würden sich die Scharia-hörigen Frauen nun immer mehr von der Gesellschaft isoliert, verstoßen und vom Staat verfolgt fühlen. Einige würden unter der neuen Situation so leiden, dass sie an Gewicht verlieren und das Haus nicht mehr verlassen würden, berichtet NGO´s und Elif Öztürk, vom Dokumentationszentrum Islamophobie und Anti-Muslimischen Rassismus gegenüber dem ORF.  (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...