Der deutsche Glaube an die Fernsehlügen

Foto: Prabel
Foto: Prabel

Als Lügenroboter möchte ich mal die Rundfunk- und Fernsehgeräte bezeichnen, die zwangsfinanziert die Parteilinie der Grünen verbreiten: Kohleausstieg, Goldstücke, Veganismus, Feminismus, sexueller Eskapismus, Terrorismus, Rauchverbot, Zuckerverbot, Fleischverbot, Brennverbot, Dieselverbot, Denkverbot, Sprechverbot, Schreibverbot.

Von Wolfgang Prabel

Es ist ja nicht Information, was die Hoftrompeter in ZDF, ARD und DLR verbreiten, sondern es handelt sich um angeblich alternativlose, alleinseligmachende Botschaften, Evangelien. Gerade hat es eine Umfrage zur Glaubensfestigkeit der deutschen Bevölkerung gegeben. Das sieht es natürlich besser aus, als vor zehn, zwanzig oder dreißig Jahren.

Ein gutes Drittel glaubt den Quatsch mit Soße der faschistoiden Sendeanstalten nicht mehr. Die Klebers, Slomkas, Reschkes, Böhmermanns und Hajalis sind für immer mehr Bürger intellektuell verlumpte Elendsgestalten.

Es gibt so eine gewisse Korrelation zum Bundestagswahlergebnis. Die Freidenker haben AfD gewählt, die Zweifler haben Linke und FDP gewählt und die zurückgebliebenen Trottel Grüne, CDU und SPD. Das geht etwa auf.

Es charakterisiert das faschistische Merkelsystem, daß die Bürger, die nicht dran glauben – das sind immerhin fast ein Drittel und weitere 10 % sind sich nicht sicher – die unerwünschte Indoktrination mit bezahlen müssen. Das erinnert uns an viele Mitgliedschaften, die man sich auch früher beim Führer und beim Generalsekretär nicht aussuchen konnte: Pionierorganisation, Pimpfe, FDJ, Hitlerjugend, FDGB, Deutsche Arbeitsfront, Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Bund Deutscher Mädels usw.

In einer Hinsicht waren Nationalsozialisten und Kommunisten liberaler und großzügiger, als die dogmatische, kleinkarierte und freiheitsfeindliche Merkel-Gabriel-Clique: Wer kein Gerät hatte, brauchte nicht zahlen.

Hier die aktuelle Umfrage von Civey:

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.