Studentenvertretung Halle will rechte Studenten exmatrikulieren und rauswerfen lassen

Bild: IB / Screenshot
Studentenvertretung der Uni Halle will rechte Studenten von Uni verbannen lassen (Bild: IB / Screenshot)

Halle (Saale) – Der Studentenrat (Stura) der Uni Halle fordert, dass  – ihrer Definition nach – „rechtsextreme“ Studenten aus der Hochschule verbannt, sprich exmatrikuliert  werden und ihnen Hausverbot erteilt wird.  

Auf ihrer Internetseite  formuliert die Studentenvertretung (Stura), die sich ganz offensichtlich als Sprachrohr aller Studenten versteht, ihre Forderungen:

Bild: Screenshot
Forderung der Stura Halle (Bild: Screenshot)

Linksextreme Gewalt kein Thema für die Stura

Dieser Forderungskatalog bezieht sich offensichtlich  auf  Bewohner des patriotischen Hausprojekts der Identitären Bewegung (IB) in Campusnähe und einen Vorfall im November (jouwatch berichtete). Seit Eröffnung des Hausprojektes sind die Bewohner gewalttätigen Angriffen und Attacken aus der linken und linksextremistischen Szene ausgesetzt.

So auch Mitte November, als es zum zehnten Übergriff auf das Hausprojekt seit Mai dieses Jahres kam. Nachdem die Polizei bei vorherigen ähnlichen Angriffen nicht in der Lage waren, die Bewohner zu beschützen, verließen zwei IB-Aktivisten das Gebäude und verfolgten linksextremistische Angreifer. Die IB-Aktivisten konnten indes nicht wissen, dass auch zwei vermummte Zivilpolizisten zu diesem Zeitpunkt bereits die Verfolgung der linksextremen Gewalttäter aufgenommen hatten. Als die mit Schutzausrüstung und Pfefferspray ausgestatteten Identitären auf die Beamten trafen, hielten sie die beiden fälschlicher Weise für fliehende Linksextreme. Im Fortlauf soll es dann zum Einsatz Pfefferspray gekommen sein. Die beiden vermummten Polizisten, die sich laut der IB bis dahin nicht zu erkennen gegeben hatten, zogen ihre Dienstwaffen und nahmen die beiden Identitären, die keinerlei Widerstand leisteten, fest.

Die anhaltenden Gewaltattacken gegen das IB-Hausprojekt und ihre Bewohner sind indes für die Stura kein Wort der Erwähnung wert. Die Frage, weshalb bislang keine Forderung von Seiten der Stura nach Exmatrikulation und Hausverbot von linksextremistischen und gewaltbereiten Studenten laut wurden, kann man sich getrost einfach sparen. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Medizinskandal Herzinfarkt