Piloten verhindern mehr als 200 Abschiebungen

Abschiebung (Foto: Durch PopTika/Shutterstock)
Abschiebung (Foto: Durch PopTika/Shutterstock)

In ganz Deutschland verhindern Piloten Abschiebungen. Sie weigern sich, abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan in ihren Flugzeugen an Bord zu nehmen.

222 geplanten Flüge konnten durch die Intervention von Flugkapitänen nicht stattfinden, berichtet die Deutsche Welle.

85 der abgelehnten Beförderungen zwischen Januar und September dieses Jahres wurden durch die Lufthansa und die ihr unterstehende Eurowings-Fluglinie verhindert. Rund 40 der Maschinen starteten vom Flughafen Düsseldorf ohne „Flüchtlinge“ an Bord, die Mehrzahl mit 140 Maschinen hob vom Flughafen Frankfurt Richtung Afghanistan ab.

Nahezu jede zweite abgelehnte Asylentscheidung wird vor Gericht angefochten. Die Klagen der abgelehnten Asylbewerber haben das Land Berlin in dem Zeitraum Januar bis November 2017 bereits 19 Millionen Euro gekostet, das sind 7.8 Millionen mehr, als im letzten Jahr.

Um die explodierenden Kosten zu reduzieren, hat die Merkel-Regierung beschlossen, ab Februar 2018 jedem abgelehnten Asylbewerber, der in seine Abschiebung einwilligt, einen Bonus von 3000 Euro zu zahlen. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...