USA: Reisewarnung für Europa

pixabay
Terror, im Namen Allahs (Foto: Pixabay)

Das US-State Departement warnt seine Bürger vor Reisen zu Weihnachten und zum Jahreswechsel nach Europa.

Die Terroranschläge in Frankreich, Russland, Schweden, Großbritannien, Spanien und Finnland hätten gezeigt, dass der IS und seine Anhänger willens und in der Lage seien, Attacken in ganz Europa durchzuführen. US-Bürger sollten sich bei einer Europa-Reise bewusst sein, dass radikalisierte Extremisten oder Terroristen jederzeit ohne Warnung zuschlagen könnten.

Touristische Anziehungspunkte, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufszentren, Regierungsgebäude sowie Restaurants, Clubs, Hotels, Parkanlagen, Flughäfen und alle anderen Plätze mit hohem Besucherverkehr stünden im Fokus der islamischen Angreifer.

Sie würden verschiedene Taktiken nutzen, wie Feuerwaffen, Fahrzeuge, explosives Material, Autos und Stichwaffen aller Art, die nur schwer im Vorfeld zu entdecken seien.

Alle US-Bürger seien dazu angehalten, sich an die Instruktionen der örtlichen Behörden zu halten. Die Warnung gelte bis zum 31. Januar 2018, so das US-State Departement in seiner augenblicklichen Reisewarnung. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.