Sizilien: Mutter Gottes-Statue in Schule nur noch WC-Dekoration

Bildschirmfoto
Bildschirmfoto

Palermo – Am Donnerstagmorgen verkündete der Schulleiter der Ragusa Moleti Grundschule Nicolò La Rocca, daß Lehrer ab sofort Kinder nicht mehr ermutigen sollen, Hymnen zu singen und Gebete zu Beginn des Unterrichts oder vor Mahlzeiten zu sprechen. Zudem sollen alle katholischen Statuen in der Schule entfernt werden.

Auch die Jungfrau Maria und Statuen von Jesus fielen dem darauf folgenden Säuberungswahn zum Opfer, sowie einige weitere Darstellungen von katholischen Geistlichen, einschließlich einem Bild von Papst Franziskus, berichtet die italienische Zeitung Repubblica. In einem Video ist zu sehen, wie die Heiligenfiguren ab sofort Platz auf der Fensterbank einer Toilette finden.

La Rocca erklärte die Entscheidung damit, daß Eltern der Schüler sich über die christlichen Figuren beschwert hätten, da sie „zu sperrig seien“ und fügt hinzu: „Auch eine sehr breite Buddha-Statue hätte Probleme gegeben, oder nicht?“

Einige Mütter haben bereits angekündigt, gegen die Entscheidung des Schulleiters vorzugehen, allerdings hat La Rocca wohl das Gesetz auf seiner Seite, da 2009 in einem Grundsatzurteil entschieden wurde, dass religiöse Riten nicht zum Teil des Schulunterrichts gehören sollten. (BH)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...