Nach Jamaika-Aus viele Aufnahmeanträge bei der FDP

Foto: FDP-Logo (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: FDP-Logo (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Die FDP verzeichnet einen beachtlichen Mitgliederzuwachs, auch nach dem Abbruch der Jamaika-Verhandlungen durch Parteichef Christian Lindner. Nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ meldeten sich zwischen Montagmorgen und Freitagnachmittag dieser Woche 437 Anhänger bei der FDP und stellten Mitgliedsanträge. Damit setzt sich trotz des Ausstiegs der Partei aus den Sondierungsgesprächen ein Trend fort, der bereits seit Jahresanfang anhält.

Zwischen Januar und November erreichten die Liberalen nach Angaben aus dem Hans-Dietrich-Genscher-Haus 12.500 Aufnahmeanträge. Die Gesamtzahl der Parteimitglieder liegt demnach bei rund 64.000. In ihren besseren Zeiten, nach dem Wahlerfolg von 2009 hatte die Partei allerdings noch rund zehntausend Anhänger mehr. In den Jahren danach hatte die FDP fast ein Drittel ihrer Mitglieder verloren.

Erst seit dem vorletzten Jahr und ersten Wahlerfolgen ist dieser Abstieg gestoppt und es kommen wieder mehr Menschen zur FDP als die Partei verlassen.(dts)

Anzeige
TEILEN
Vorheriger ArtikelIndustrie warnt vor Rohstoffknappheit durch Elektroautos
Nächster ArtikelNRW: Asoziale Landesregierung?