Vermehrt Übergriffe auf Kinder

Symbolbild: pxhere.com
Mädchen (Symbolbild: pxhere.com)

Zunehmend werden die Kleinsten und Schwächsten unserer Gesellschaft – unsere Kinder – zum Opfer der ungezügelten Immigration.

An nahezu täglich neue Meldungen über sexuelle Übergriffe, Vergewaltigungen, Raub und Gewalt – begangen durch jene, die Angela Merkel unkontrolliert in unsere Land gelassen hat – scheinen sich die deutschen Bürger mittlerweile gewöhnt zu haben. Das Internetportal „Politikversagen“ führt eine Liste dieser Meldungen. Zumindest ist bislang eine erkennbare Gegenwehr gegen diese, sich zunehmend verschärfenden Zustände ausgeblieben. Das Ergebnis der vergangenen Bundestagswahl spiegelt dies eindeutig wieder.

Tagtägliche Berichterstattungen zeugen vom Ausmaß der Übergriffe

Immer häufiger tauchen Berichte auf, die aufzeigen, dass sich jene, die sich als angeblich Schutzsuchende unser Land auserkoren haben, an den Kleinsten und Hilflosesten unserer Gesellschaft vergreifen: an unseren Kindern.

Meldungen von sexuell übergriffigen Immigranten aus den vergangen Sommern in den Bädern, die davon berichten, dass sich Männer jeglichen Alters an Kindern jeglichen Alters vergehen, wurden die letzten beiden Jahre durch Berichte von onanierenden oder sich vor Kinder entblößenden Immigranten auch außerhalb von Freibädern und Badeanstalten flankiert (jouwatch berichtete). Randale bis hin zu Massenschlägereien, ausgetragen im schulischen Umfeld, finden sich immer häufiger in Berichterstattungen.

Islamische Zuwanderung und ihre Folgen
Unterstützen Sie jouwatch durch Ihren Einkauf!

8-jährige Kinder werden ausgeraubt, bedroht, krankenhausreif geschlagen

Nun mehren sich in letzter Zeit Pressemeldungen der Polizei, die von tätlichen Angriffen auf Kinder – einige darunter, die gerade einmal acht Jahre alt sind – berichten. So leben Eltern in Angst um ihre schulpflichtigen Kinder, da diese – wie in Halle (Saale) mehrfach geschehen – von Roma-Kindern bedroht werden (jouwatch berichtete).

Nur wenige Tage vorher raubte eine „rumänische“ Bettlerfamilie in Augsburg am helllichten Tag einen neunjährigen Jungen aus, der zudem vom Familienvater des Bettlerclans am Hals gepackt und massiv bedroht wurde (jouwatch berichtete). Auch im Nachbarland Österreich sehen sich Kinder aufgrund des unkontrollierten Massenzustroms von Immigranten zunehmend bedroht.

Wie Tag24 berichtet, wurde am vergangenen Freitag ein achtjähriges Mädchen ohne erkennbaren Grund von einem ca. 35-jährigen, südländischen Mann mit voller Wucht mit dem Fuß in den Bauch getreten, so dass das Kind ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Täter ist – wie so oft – flüchtig. (SB)

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...