Ankara verbietet Veranstaltungen von Lesben, Schwulen und Transgender

Symbolbild: jouwatch
Transgender (Symbolbild: jouwatch)

Türkei: Es gehe um die „öffentliche Sicherheit“. Türkische Behörden stoppten am Samstag alle öffentlichen Auftritte von Lesben, Schwulen und Transgender in der Hauptstadt Ankara.

Ab sofort gilt in Ankara ein striktes Veranstaltungsverbot von Lesben, Schwulen und Transgender (LGBT). Diesen Gruppen sind bis auf weiteres alle Film- und Theatervorführungen sowie Ausstellungen verboten.

Der Gouverneur von Ankara teilte laut Spiegel mit, dass das Verbot für unbestimmte Zeit gelten solle und es darum gehe, die öffentliche Sicherheit zu schützen.  Die Veranstaltungen könnten die „Gesundheit und die Moral“ der Gesellschaft sowie die Rechte und Freiheiten anderer gefährden. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...