Frankreich: Kriminelle rüsten auf – Erneut Panzerabwehrraketen gefunden

(Foto: Durch Yuriy Seleznev/Shutterstock
Immer mehr Kriegswaffen werden in Frankreich gefunden (Foto: Durch Yuriy Seleznev/Shutterstock)

Frankreich – Die französische Polizei hat bei einer Drogen-Razzia im Westen von Paris ein umfangreiches militärisches Waffenarsenal entdeckt

Die Ermittler stießen auf insgesamt sieben Kriegswaffen, darunter zwei geladene M-80 Panzerraketen und zwei Maschinen- und ein spanisches Schnellfeuergewehr. Außerdem fanden sie 22 Gewehre und mehr als 80kg Munition, Drogen und 13.000 Euro in bar.

Die Polizei verhaftete vier Männer in den Regionen Eure-et-Loir, Eure and Yvelines in der Nähe von Paris. Nach einem fünften Verdächtigen wird per internationalem Haftbefehl gesucht.

Berits im August waren die französischen im Umfeld radikaler Islamgläubiger auf ein Waffenlager gestoßen. Auch dort fanden sie eine Panzerabwehrrakete, abgesägte Schrotflinten und explosives Material.

Im Oktober war nahe Marseille ein 25-jähriger Mann verhaftet worden, der in seinem Auto eine Panzerabwehrrakete, eine Rakete und eine Kalaschnikow samt Munition spazieren fuhr. Der 25-jährige war der Polizei als Kleinkrimineller bekannt, soll aber angeblich keine Verbindung zum radikalen Islam haben. (MS)

 

Anzeige