Sachsen-Anhalt: Fast 40% mehr sexuelle Attacken!

Foto: Durch 271 EAK MOTO/Shutterstock
Alltag nicht nur in Deutschland: Gewalt in homosexuellen Partnerschaften (Foto: Durch 271 EAK MOTO/Shutterstock)

In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der angezeigten Fälle von sexueller Nötigung und Vergewaltigungen um 38 Prozent gestiegen. Wurden im ersten Halbjahr 1016 107 Straftaten in diesem Bereich bei der Polizei aktenkundig, waren es in diesem Jahr bereits 148 Fälle.

Die Mitteldeutsche Zeitung illustriert diesen Anstieg um fast 40% mit einem Foto der „Hashtag metoo“-Kampagne. Auch die zuständige Landesjustizministerin Anne-Marie Keding (CDU) führt den Anstieg auf die „bundesweiten Debatten über sexuelle Gewalt zurück“. Dadurch sei das Thema zuletzt stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gelangt, meint die Ministerin. (MS)

 

Anzeige