Gute Nachrichten: George Soros verläßt das Glück!

Jouwatch Collage: George Soros
Jouwatch Collage: George Soros

Der Stern des US-Milliardärs George Soros befindet sich scheinbar im Sinkflug. Er beendete jetzt seine Crash-Wetten gegen den US-Aktienmarkt. Gegen die mächtige Wall-Street kommt er nicht an.

Immer wieder kündigte er wegen der Wahl von Donald Trump, die ihn eine Milliarde US-Dollar kostete, den Börsencrash an. Er nannte ihn einen „Hochstapler und Möchtegern-Diktator“.

„Noch feiern die Börsianer Donald Trump, aber irgendwann wird die Realität die Oberhand gewinnen“, orakelte Soros zu Beginn des Jahres.

Doch der Trump´sche Kursrutsch blieb aus, die Wallstreet legte eine grandiose Kehrtwende hin. Der S&P 500 eilte von einem Rekord zum anderen und gewann so stark, dass Soros aufgeben musste, um nicht noch mehr Geld zu verlieren.

Das wurde jetzt öffentlich, da Hedgefonds in den USA spätestens 45 Tage nach Quartalsende Einblick in ihre Bücher gewähren müssen.

Auch mit anderen Börsengeschäften hatte der Open Society Gründer wenig Glück. Aktien des Industriekonglomerats GE verloren seit Juni ein Drittel ihres Wertes.

Auch durch seine 18 Milliarden Spende an seine Open Society Stiftung, die in den USA und Europa massiven Einfluss auf die Politik hat, machte er sich nicht nur Freunde. Kritiker warfen ihm vor, nur Steuern sparen zu wollen, denn im kommenden Jahr hätte der amerikanische Fiskus deutlich stärker zugreifen können. Auch auf der Liste der Superreichen rangiert Soros nicht mehr im oberen Bereich. Sein Vermögen beläuft sich nun „nur noch“ auf 8 Milliarden US-Dollar, damit belegt er Platz 194 der reichsten Menschen der Welt. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...