Bettler-Familie bedroht und beraubt einen Neunjährigen 

(Bild: Mailtosap: CC BY-SA 3.0; siehe Link)
Neunjähriges Kind von Bettlerfamile massiv bedroht und ausgeraubt (Bild: MailtosapCC BY-SA 3.0; siehe Link)

Augsburg – Eine rumänische Bettlerfamilie soll einen neunjährigen Jungen am zentralen Königsplatz ausgeraubt haben. Dabei wurde das Kind vom Familienvater des Betterclans am Hals gepackt und massiv bedroht.

Das Kind sei gegen die Mittagszeit am vergangen Donnerstag in einer Bäckerei am Königsplatz in der Warteschlange an der Kasse angestanden, als er die Bettlerfamilie bemerkte, die sich ebenfalls an der Kasse Münzgeld wechseln ließ. Der Junge der benannten Bettlerfamilie habe den Schüler auffällig angestarrt und zudem dem Vater ein Zeichen gegeben. Der Neunjährige war nach Polizeiangaben so nervös geworden, dass er sogar vergaß, seine Brezel zu bezahlen.

Als das verängstigte Kind die Bäckerei verließ, wurde er von der Bettlerfamlie verfolgt. Der Familienvater habe dem Schüler in die Jackentasche gegriffen und ihm das dort befindliche Geld – vier Euro – entwendet. Als der Neunjährige in der Bäckerei Hilfe holen wollte, soll der 36-Jährige Rumäne ihn am Hals gepackt, festgehalten und mit massiven Drohgebärden eingeschüchtert haben.

Die Ermittler der Polizei stuften die Aussagen des Neunjährigen als glaubwürdig ein und spürten die Familie am Königsplatz auf. Der Familienvater wurde vorübergehend festgenommen. Einen Haftbefehl beantragte die Staatsanwaltschaft gegen den Mann aber nicht. Unter anderem wegen der geringen Beute und weil er einen Wohnsitz in der EU – in seiner rumänischen Heimat – vorweisen konnte.

Die Familie soll bereits in anderen deutschen Städten ihrer Bettelei nachgegangen sein. Die acht- und 13 Jahre alten Kinder haben sich laut Polizei bereits während der ganzen Woche im Bereich des Königsplatz aufgehalten und zumindest teilweise in aggressiver Weise gebettelt, so auch die Augsburger Allgemeine Zeitung.

Die Polizei ruft Zeugen auf, die die Tat am Königsplatz beobachtet haben, sich bei den Ermittlern zu melden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.