Ägyptischer Experte: „Die Quelle des Islam-Terrors ist die Al-Azhar Universität“

Foto: Durch Waj/Shutterstock
Hort des fundamentalistischen Islams (Foto: Durch Waj/Shutterstock)

Unglücklicherweise sind die Sicherheitsbehörden in den USA und Europa darauf konzentriert, die „kleinen Fische“ des Terrors zu erwischen und verlieren die großen terroristischen Anführer der führenden Regime in Ägypten, Saudi-Arabien, Katar und der Türkei völlig aus den Augen. Sie sind es, die hinter dem Vorhang daran arbeiten, die USA, Europa und die ganze Welt mit Terror zu überziehen und zu zerstören.

Von Dr. Seti  Shenouda, ägyptischer Terrorexperte 

Ich habe den Terrorismus in Ägypten und dem Rest der Welt mehr als 30 Jahre lang studiert. Ich habe viele Studien über Terrororganisationen wie Al-Qaida und Dash bzw. ISIS die sie erschaffen haben, veröffentlicht.

Viele der Anführer dieser Terrororganisationen gehören der Muslimbruderschaft an, so auch Abu Bakr al-Baghdadi (IS) und Osama bin Laden sowie Ayman al- Zawahiri (Al-Qaida) .

Die Quelle der Ideen und der terroristischen Ausbildung ist die islamischen Al-Azhar Universität in Ägypten. Von dort aus wird in den ihr angeschlossenen Schulen und  Instituten aus Schriften gelehrt, die zum Terror, Mord und Schlachten aufrufen. Darunter sind Bücher von Führern der Muslimbruderschaft  Sayyid Qutb (1).

Diese Bücher, die extremistische und radikale Ideologien beinhalten, können jeden normalen Muslim innerhalb von nur zwei Wochen zum Extremisten und Terroristen machen.

Es sind diese Schriften, auf die sich Terroristen bei ihren Massakern in Europa, den USA oder anders wo auf der Welt beziehen und mit denen sie ihr Handeln rechtfertigen.

Die Schriften der Al-Azhar Universität enthalten Texte, die mit der Gewalt und dem Faschismus der Nazis übereinstimmen. Sie sollen junge Menschen in Ägypten und in der ganzen Welt dazu bringen, Terroristen zu werden und andere Menschen zu töten und abzuschlachten.

Die USA, die europäischen Staaten und speziell die Vereinten Nationen sollten das sehr ernst nehmen und diese Bücher in Deutsch, Englisch und Französisch übersetzen und die Al-Azhar Universität endlich als das wahrnehmen, was sie ist: Eine Quelle des Terrorismus für die Welt.

Die Sicherheitsbehörden in diesen Ländern, beobachten die meisten Terroristen schon, bevor sie Anschläge begehen, aber sie verhaften sie nicht. Die Gesetze müssen dahingehend geändert werden, dass die Sicherheitsbehörden unter Terrorverdacht stehende Personen bereits im Vorfeld verhaften und ausweisen können. Bevor sie zuschlagen und hunderte unschuldige Menschen umbringen.

Die Muslimbruderschaft benutzt den amtierenden ägyptischen Präsidenten Abd al-Sisi, um die ganze Welt zu täuschen. Al-Sisi gehört bis heute der Muslimbruderschaft an.

Al-Sisi hat weder bei der UN oder in einem anderen Land der Welt eine Akte vorgelegt, aus der hervorgeht, dass tausende der Terroroperationen von der Muslimbruderschaft begangen worden sind. Durch sie sind in den vergangenen sieben Jahren tausende Ägypter ermordet worden. Er hat nie die Forderung gestellt, die Muslimbruderschaft auf die Liste der gefährlichen Terrororganisationen zu setzen und er hat sie auch noch in keiner seiner Reden des Terrorismus beschuldigt und sie für den Terrorismus in Ägypten verantwortlich gemacht.

Es gibt auch Beziehungen zwischen al-Sisi und der amtierenden Regierung zur Hamas in Gaza, die wiederum mit der Muslimbruderschaft zusammenarbeitet. Bei Terrorattacken auf dem Sinai sind hunderte Offiziere und Soldaten der ägyptischen Armee sowie Polizisten getötet worden.

Die Ermordung der Christen in Ägypten, das Niederbrennen ihrer Kirchen und Häuser geschieht unter dem Schutz und mit der Zustimmung der ägyptischen Sicherheitsbehörden und Polizeikräfte. Sie werden angesichts hunderter dieser Verbrechen weder angeklagt noch bestraft.

(1) Sayyid Qutb war Vordenker und Mitglied der Muslimbruderschaft, er trat für eine islamische Gesellschaft ein, in der die Scharia vollständig umgesetzt wird und schrieb neben verschiedenen Büchern auch den antisemitischen Aufsatz mit dem Titel „Unser Kampf mit den Juden“. Nach dem gescheiterten Attentat auf den damaligen ägyptischen Präsidenten Abdel Nasser wurde er zusammen mit anderen Mitgliedern der Muslimbruderschaft festgenommen und zum Tode verurteilt. Er wurde am 29.August 1966 gehängt.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...