CDU-Politiker Lamers begrüßt Nato-Truppenaufstockung für Afghanistan

Foto: Bundeswehrsoldat in Afghanistan (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Bundeswehrsoldat in Afghanistan (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Der Krieg gegen den Islam geht weiter: Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Sicherheits- und Verteidigungsexperte Karl A. Lamers begrüßt die angekündigte Erhöhung der Nato-Truppenstärke in Afghanistan: „Ich glaube, dass wir in Afghanistan zurzeit eine Situation haben, die geprägt ist durch das Wiedererstarken der radikal-islamischen Taliban und einer Expansion der Terrormiliz IS. Insofern macht es Sinn, dass wir eine Erhöhung um rund 3.000 Soldaten vornehmen“, sagte er dem „Mannheimer Morgen“ (Donnerstagsausgabe). derzeit sind etwa 13.000 Nato-Soldaten in Afghanistan im Einsatz. Am Donnerstag wollen die Verteidigungsminister in Brüssel über eine Aufstockung beraten. Ob auch Deutschland künftig mehr Soldaten an den Hindukusch schicken soll, dazu wollte Lamers sich nicht äußern: „Das muss dem Gespräch zwischen den potenziellen Koalitionspartnern vorbehalten bleiben. Da will ich nicht vorgreifen.“ Zurzeit erlaubt das Mandat den Einsatz von bis zu 980 Soldaten. Lamers sagte: „Ich glaube, dass Deutschland damit seiner Verantwortung in hohem Maße gerecht wird.“ (Quelle: dts)

Anzeige