Dänemark: Ministerin Støjberg flieht vor Flüchtlingen

Migrations- und Integrationsminsterin Støjberg flieht vor Flüchtlingen, Quelle: Bildschirmfoto Youtube
Migrations- und Integrationsminsterin Støjberg flieht vor Flüchtlingen, Quelle: Bildschirmfoto Youtube

Dänemark- Inger Støjberg, dänische Ministerin für Migration und Integration, musste jetzt aus einem Abschiebungszentrum für Flüchtlinge evakuiert werden, nachdem es bei ihrem Besuch zu Tumulten gekommen war. Eine Frau warf sich dabei sogar auf die Motorhaube des Fahrzeugs, um die Ministerin aufzuhalten.

Die dänische Zeitung „The Local“ berichtete im Rahmen einer Fernsehsendung, dass Støjberg das Abschiebungszentrum besuchte. Sie unterhielt sich dort mit einer kurdischen Familie, deren Asylersuchen abgelehnt worden war. Die anderen Migranten wurden daraufhin unruhig und es verbreitete sich schlagartig das Gerücht, dass die kurdische Familie nun vielleicht doch in Asyl in Dänemark erhalten werde.

Nachdem das Gespräch beendet war, wurde die Stimmung unter den abgewiesenen Asylanten aggressiv. Laut dem Journalisten Martin Torpe begannen Migranten Støjberg einzukesseln und sie anzuschreien. Die Ministerin wurde daraufhin umgehend zu ihrem Auto eskortiert.

Die Situation beruhigte sich jedoch nicht. Eine Gruppe von Migranten stellte sich Støjbergs Wagen fordernd in den Weg.

In dem Video ist zu sehen, wie sich eine Frau rücksichtslos auf die Motorhaube wirft, um das Auto am wegfahren zu hindern. „The Local“ zufolge wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. (BH)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.