Bayern: CSU stürzt weiter ab, AfD bei 13 Prozent!

Foto: Bayerischer Landtag (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Bayerischer Landtag (über dts Nachrichtenagentur)

Die Tage von Seehofer sind definitiv gezählt. Auch in Bayern rüttelt die AfD mächtig an der maroden Festung CSU. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Die CSU verliert laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA bei den Bürgern in Bayern weiter an Zustimmung. Wäre an diesem Sonntag Landtagswahl, kämen die Christsozialen nur auf 37 Prozent, wie die Erhebung des Instituts für die „Bild“ (Montagsausgabe) ergab. Bei der Bundestagswahl am 24. September war die CSU noch auf 38,8 Prozent der Zweitstimmen gekommen.

Die SPD könnte der Umfrage zufolge derzeit mit 17 Prozent rechnen, Freie Wähler und FDP mit jeweils acht Prozent, die Grünen mit zehn Prozent und die AfD mit 13 Prozent. Damit würde die CSU ihre absolute Mehrheit verlieren, für ein Bündnis mit der FDP würde das Ergebnis auch nicht reichen. Eine regierungsfähige Mehrheit würden lediglich eine Große Koalition sowie eine Koalition der CSU mit den Grünen oder ein Bündnis von CSU und AfD sowie Dreier-Konstellationen mit den Freien Wählern ergeben.

Wird Zeit, dass die AfD bei diesen Rechnereien auch mal berücksichtigt wird, damit Deutschland und damit auch Bayern nicht weiterhin in Gefrierstarre verharren.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.