Grüner Hofreiter fordert „mehr Kompromissbereitschaft“

https://www.flickr.com/photos/95213174@N08/12966949425/in/album-72157642014953475/
Guter Rat an Toni Hofreiter: Erst denken, dann trinken! (Foto: Jouwatch)

Das ist wieder so eine Meldung, die man unmöglich unkommentiert lassen kann.

Berlin – Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Unterhändler zur Halbzeit der Jamaika-Sondierungen zu „mehr Kompromissbereitschaft“ aufgefordert. „Nach zwei Wochen liegt nun vollumfänglich auf dem Tisch, wie groß die inhaltlichen Differenzen sind“, sagte Hofreiter der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagsausgabe). „Es verwundert mich, dass CSU und FDP auch noch glauben, mit Attacken und Beleidigungen das Gesprächsklima eintrüben zu müssen“, beklagte der Politiker. (dts)

Klar. Nach Logik des Grünen richten sich die politischen Notwendigkeiten danach, was der Kompromiss hergibt, nicht nach dem, was Realität ist.

Die Grünen hätten „da ein dickes Fell“. Er glaube, dass „mit Beleidigungen, Zockerei und Neuwahl-Spekulationen“ das Vertrauen der Menschen verspielt werde könne. Hofreiter zeigte sich „bedrückt“, wie umstritten die zentrale Zukunftsfrage des Klimaschutzes sei. (dts)

Welches Vertrauen? In wen oder was? Was weg ist, ist weg und kann gar nicht mehr verspielt werden. „Klimaschutz zentrale Zukunftsfrage“, also. Und Hofreiter fühlt Bedrückung. Er hat ein Gefühl. Wie schön. Sensible Männer sind gefragt. Ehrlich, wer bei „Klimaschutz“ noch an Kompromiss denkt statt an die Neunschwänzige, der ist kompromisskrank.

Es würden selbst die Ziele in Frage gestellt, die Union und FDP schon zugesagt hatten. „Vom Kohleausstieg über den schnelleren Ausbau der Erneuerbaren bis zur emissionsfreien Mobilität blockieren FDP und Teile der Union alles, was den Klimaschutz voranbringen würde“, kritisierte er. Insbesondere die FDP verweigere sich der Einsicht, dass Klimaschutz heute auch ein wichtiges Innovations- und Wirtschaftsthema sei. (dts)

Da hat Hofreiter noch nicht mal gelogen. Tatsächlich ist der Klimaschutz gar nichts anderes als ein wichtiges Innovations- und Wirtschaftsthema. Und zwar wichtig für seine unternehmerischere Öko-Klientel, die davon lebt, daß alle glauben, das Klima müsse geschützt werden – und daß es die Grünen schützen können. Per Gesetz.

Sowohl das Klima als auch das Gesprächsklima schützen. Die Welt retten im Kampf der Verwunderten und Bedrückten darüber, daß Andere die Einsicht verweigern. Grüne sind gaga. (ME)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.