Kairo: Wenn meine Tochter zerrissene Jeans trägt, hat sie die Vergewaltigung verdient!

Zerrissene Jeans (Foto: Pixabay)

„Meine eigene Tochter verdient es, vergewaltigt zu werden, wenn sie zerrissene Jeans trägt!“ Mit dieser Aussage sorgt ein ägyptischer Anwalt in Kairo für Aufregung.

Zuvor hatte der konservative und umstrittenen Anwalt Nabih Al-Wahsh während einer Talk-Show im Fernsehen schon eine heftige Debatte ausgelöst, als er behauptete, es sei „eine nationale Pflicht“ Frauen zu vergewaltigen, die sich selbst nicht „respektierten“ oder gar zerrissene Jeans trügen.

Die Diskussion, in der es eigentlich um den Gesetzesentwurf zur Bekämpfung von Prostitution gehen sollte, geriet nach dem Statement von Al-Wahsh völlig außer Kontrolle. Noch während der laufenden Sendung wurde gegen den Anwalt Anzeige erstattet.

Bei seinem späteren Versuch, sich auf der Al-Watan News-Webseite zu verteidigen, legte der korangläubige Anwalt noch eine Schippe drauf und verstieg sich zu dem Satz: Selbst seine Tochter würde eine Vergewaltigung verdienen, wenn sie so auf der Straße rumlaufen würde. Das sei eine „Einladung zum Sex“.

Seit Monaten wird in Ägypten das Thema „Risse in Jeans“ heiß diskutiert. Beamte fordern ein Verbot an bestimmten Plätzen wie Universitäten. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...