Ifo-Institut: Beschäftigungsaufbau verlangsamt sich

Foto: Bauarbeiter (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Bauarbeiter (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Die Dynamik am Arbeitsmarkt könnte ein wenig gedämpft werden. Das zeigt das Ifo-Beschäftigungsbarometer, das vom Münchener Ifo-Institut monatlich exklusiv für das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) berechnet wird. Es sank leicht von 112,3 Punkten im September auf 112,0 Punkte im Oktober. „Das Tempo des Beschäftigungsaufbaus verlangsamt sich“, sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe.

Das Ifo-Beschäftigungsbarometer basiert auf einer monatlichen Befragung von circa 9.500 Unternehmen über ihre Beschäftigungsabsichten. Leicht gesunken ist die Einstellungsbereitschaft demnach aber nur bei den Dienstleistern und hier nur graduell. In der Industrie, hier vor allem im Maschinenbau und in der Elektrotechnik, am Bau und im Handel werden unvermindert Beschäftigte gesucht.

„Die Bauunternehmer stoßen beim Beschäftigungsaufbau nach und nach an ihre Grenzen“, berichtet Wohlrabe. Fast jede fünfte Firma aus dieser Branche habe Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. (dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...