Identitäre Bewegung „erobert“ London

(Bild: IB)
„Generation Identity" mit Banneraktion auf der Westminster Brücke in London (Bild: IB)

Die Identitäre Bewegung (IB) ist inzwischen auch in Großbritannien aktiv. Am Montag hängten Aktivisten der „Generation Identity“ ein Transparent mit der Aufschrift „Defend London – Stop Islamisation“ an der Westminster-Brücke in London auf.

Die Aktivisten der patriotischen identitären Bewegung „Generation Identity – United Kingdom and Ireland“ haben, wie die restlichen europäischen identitären Jugendbewegungen, das Ziel, eine offene und ehrliche Debatte über die Einwanderungspolitik, die Identität und die Zukunft Europas in Gang zu bringen. Die Banneraktion fand auf jener Brücke statt, auf der am 22. März dieses Jahres durch einen islamischen Angriff fünf Menschen getötet und mehr als 50 zum Teil schwer verletzt worden waren.

Der muslimische Bürgermeister Londons, Sadiq Khan, zeigt sich davon überzeugt, dass die Bedrohung durch Terroranschläge Teil des Großstadtlebens sei. Die englischen Patrioten indes sehen in der islamischen Masseneinwanderung den wahren Grund für den Terror. Und diese Massenflutung müsse gestoppt werden, so die tiefe Überzeugung der IB-Jugendbewegung. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.