Wenn in Deutschland das Licht ausgeht…

Durch Scott Norris Photography
Durch Scott Norris Photography

In Deutschland können immer mehr Menschen ihren Strom nicht mehr bezahlen. Über 300.000 Haushalte saßen 2016 im Dunkeln.

Im vergangenen Jahr wurden 330.000 Haushalten in Deutschland wegen unbezahlter Rechnungen der Strom abgestellt. 6,6 Millionen Bürgern wurde die Sperrung angedroht. Damit ist die Zahl der Stromabschaltungen nur unwesentlich gesunken. 2015 waren 331.000 Wohnungen ohne Strom.

Der Strompreis für Privathaushalte ist seit dem Jahr 2000 von 13,94 auf 29,16 Cent pro Kilowattstunde gestiegen. Das ist eine Steigerung von 109% beziehungsweise 6% pro Jahr. In diesen 29,16 Cent sind die Kosten für Stromerzeugung, Transport und alle Steuern und Abgaben enthalten.

Die Steuern, Abgaben und Umlagen haben sich seit der Jahrtausendwende fast verdreifacht (von 5,19 auf 16,1 Cent). Insgesamt machen die staatlichen Belastungen mit 55% heute mehr als die Hälfte des Strompreises aus.

In diesem Jahr erhöhten bereits 430 Grundversorger die Strompreise um durchschnittlich 3,5%. Betroffen sind Gebiete mit etwa 17 Millionen Haushalten. Weitere Preisanpassungen werden erwartet, sodass sich der Trend nach oben fortsetzen wird. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...