USA: Donald Trump plant Freigabe der John F.Kennedy-Akten

Jouwatch Collage: Trump entscheidet über geheime J.F.K. Akten
Jouwatch Collage: Trump entscheidet über geheime J.F.K. Akten

Seit der Ermordung des damaligen U.S. Präsidenten John F. Kennedys im Jahre 1963 sind tausende Akten noch immer nicht für die Öffentlichkeit einsehbar. Das soll jetzt geändert werden.

Von Bianca Hoe

Samstag verkündete der amtierende US-Präsident Donald Trump auf Twitter, dass er beabsichtigt, die 3.000 Regierungsakten sowie mehr als 30.000 Zeugenausagen, die sich mit dem Mord an J.F.K. beschäftigen, freizugeben. Einige dieser historischen Dokumente zum spektakulären Attentat an John F. Kennedy am 22. November 1963 in Dallas, waren bisher nur in Teilen geschwärzt einsehbar.

Einen Tag vor dem Jahrestag der Ermordung des beliebten US-Präsidenten Kennedy, twitterte Trump, dass er beabsichtigt, dass „Geheimnis“ zu lüften, dass immer wieder für zahlreiche Verschwörungstheorien gesorgt hatte.

„Vorbehaltlich des Erhalts weiterer Informationen werde ich als US-Präsident die lange Zeit verschlossenen und klassifizierten JFK-Akten freigeben.“

Der US-Kongress hatte vor 25 Jahren, im Jahre 1992, entschieden, dass die J.F.K.-Akten spätestens nach 25 Jahren freigegeben werden müssen, also in diesem Jahr. Der Kongress hatte damals als Auflage beschlossen, dass der Präsident der Ansicht sein muss, dass die Veröffentlichung keine negativen Auswirkungen für Justiz, Militär, außenpolitische Beziehungen oder die Geheimdienst haben wird.

Die 1992 festgesetzte Frist läuft am 26. Oktober aus, an dem das Nationalarchiv in Washington dann verpflichtet sein wird, die Akten für die Öffentichkeit freizugeben.

In den vergangenen Monaten war das Thema der J.F.K. Akten wiederholt im Gespräch, doch gab es weder vom Nationalarchiv, noch von CIA und FBI eine Stellungnahme.

Es bleibt abzuwarten, ob die mit Spannung erwartete Freigabe große Enthüllungen zum Mord an John F. Kennedy zum Vorschein bringen wird.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...