Nächster G20-Steineschmeisser gestellt: Ein Waffennarr!

Nächster G20 - Steinewerfer gefasst (Bild: Polzie/Screenshot)

Hamburg – Beamte der Soko „Schwarzer Block“ durchsuchten die Wohnung eines  50-jährigen Deutschen, der im Verdacht steht, am 6. Juli im Rahmen des Demonstrationsgeschehens „Welcome to hell“ in der Hansestadt, Steine und Flaschen auf polizeiliche Einsatzkräfte und deren Fahrzeuge geworfen zu haben.

Der Mann wurde während eines Steinwurfs von einem Journalisten fotografiert und das Bild in den Printmedien veröffentlicht, so die Polizeimeldung laut dem Presseportal.

Durch Bürgerhinweise und kriminalpolizeiliche Ermittlungen der Soko „Schwarzer Block“ konnte der 50-Jährige Thomas S. ermittelt und der Tatverdacht gegen ihn erhärtet werden. Darüber hinaus wurde ermittelt, dass der Mann mit Genehmigung der Waffenbehörde im legalen Besitz von Schusswaffen und Munition ist.

Bei der Wohnungsdurchsuchung wurde die mutmaßlich zur Tatzeit getragene Kleidung und ein Mobiltelefon sichergestellt. Während der Durchsuchung der Wohnung war ebenfalls ein Mitarbeiter der zuständigen Waffenbehörde des Landkreises Lüchow-Dannenberg anwesend.

Da nun ein Entzug der Waffenbesitzerlaubnis geprüft wird, stellten die Beamten bis zum Abschluss dieser Prüfung 16 Waffen sicher, die sich im legalen Besitz des mutmaßlichen Steinewerfers befanden. Auch zwei illegale Waffen wurden sichergestellt.

Bei den legalen Waffen handelt es sich laut Polizeibericht um Folgende:

  • zwei scharfe Faustfeuerwaffen
  • fünf scharfe Langwaffen
  • zwei Perkussionswaffen
  • zwei Paintball-Marker
  • eine CO-2 Pistole
  • drei Luftgewehre
  • ein Maschinengewehr

Bei den illegalen Waffen handelt es sich um einen Revolver und ein Luftgewehr.

Der 50-Jährige wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, weil keine Haftgründe vorlagen, heißt es abschließend. Laut der Bildzeitung habe Thomas S. zugegeben, dass er Steine auf Polizisten geworfen habe.

Der erste G20-Steinewerfer stellte sich Mitte Juni bei der Polizei wegen seines angeblich schlechten Gewissens selbst. Ein Bild des 19-jährige Hamburger Kevin D. mit einem wurfbereiten Pflasterstein in der Hand wurde von der Bild-Zeitung mit der Bitte, sachdienliche Hinweise an die Polizei zu geben, veröffentlicht.  (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...