AfD-Abgeordneter geschlagen – Polizei lehnt mehr Kontrolle ab

(Symbolfoto: AfD
Anschlag auf AfD (Symbolfoto: AfD)

Obwohl das AfD-Wahlkreisbüro in Aschersleben schon mehrfach angegriffen und jetzt der Landtagsabgeordnete Daniel Rausch bei einer Attacke geschlagen worden ist, sieht die Polizei keinen Grund, dort öfter Streife zu fahren.

Es ist bereits der vierte Angriff auf das AfD Büro seit der Eröffnung vor einem Jahr. Aufsteller werden beschädigt, Schilder gestohlen, die Hauswände mit Parolen wie „Petry Heil“ beschmiert. Nach der gewalttätigen Attacke auf Rausch durch einen 32jährigen AfD-Hasser, fürchten der nun um seine Sicherheit und die der Familien, die in dem Haus leben und fordert: „Die Polizei muss bei uns öfter hinschauen.“ Doch das lehnt die Polizei ab. Man kontrolliere die Gegend im Rahmen der üblichen Streifentätigkeit, teilt der Reviersprecher mit. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...