Seine letzte „böse“ Tat? Soros überträgt seiner Stiftung 18 Milliarden Dollar

Jouwatch Collage: George Soros
Jouwatch Collage: George Soros

Der amerikanische Multi-Milliardär George Soros hat laut der New York Times einen Großteil seines Vermögens an seine Stiftung übertragen. Insgesamt soll es sich um 18 Milliarden Dollar handeln. Damit ist seine, vor 30 Jahren gegründete „Open Society Foundation“ die zweitgrößte Stiftung in den Vereinigten Staaten hinter der „Bill & Melinda Gates Foundation“.

Georg Soros, von deutschen Mainstreammedien durchgehend in einem positiven Licht dargestellt, wird nicht nur in den Vereinigten Staaten von verschieden Vereinigungen kritisiert, „vorsätzlich und auf kontinuierlicher Basis zu versuchen, das Land und seine Bürger zu destabilisieren und auf sonstige Weise volksverhetzende Handlungen zu betreiben“. So der Wortlaut einer Petition, die im Weißen Haus eingereicht wurde, um die Machenschaften des Investors Soros in den Vereinigten Staaten zu klären (JouWatch berichtete).

Soros finanziert laut seinen Kritikern auch in Europa zahlreiche, als zivile Vereine getarnte Lobby-Organisationen und unterhält ein richtiggehendes Netzwerk, mit eigenen Sprechern, eigenen Medien, vielen Hundert Menschen und einer eigenen Universität um seine linkspolitische Vision von einer „besseren und gerechteren“  Welt zu realisieren. Besonders aktiv hierbei der von George Soros finanzierte Think Tanks „European Stability Initiative“ (ESI).

Ungarns Ministerpräsident Orban zählt zu Soros schärfsten Kritikern und zeigt sich überzeugt, dass Soros in starkem Maße an der „Flüchtlingskrise“ beteiligt sei, da er mit enormen Gelder die illegale Einwanderung nach Europa fördere. Aktuell muss davon ausgegangen werden, dass der angebliche Philanthrop Soros auch seine Finger bei der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung im Spiel hat (JouWatch berichtete). So unterstützt Soros  bereits seit 2014 Organisationen, die – zusammen mit islamischen Finanziers – für die Unabhängigkeit Kataloniens warben. (SB)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.