Die Sache mit den kommunizierenden Röhren

Grafik: Autor
Grafik: Autor

(oder: Frau Merkels Wissenslücke) 

Dem Vernehmen nach besitzt Frau Merkel (Pardon: Frau Dr. Merkel) einen Doktorgrad auf dem Gebiet der Physik (dem Vernehmen nach erworben zu DDR-Zeiten an der Karl-Marx-Universität in Leipzig).

Von Quo usque tandem

Ungeachtet dieses Umstandes, scheint Frau Dr. Merkel das fundamentale physikalische Prinzip der kommunizierenden Röhren völlig unbekannt zu sein. Das Lexikon der Physik sagt zu diesem Prinzip Folgendes aus:

Kommunizierende Röhren, unten miteinander verbundene, oben offene Röhren, die mit einer Flüssigkeit gefüllt sind (z.B. U-Rohr). Wegen des hydrostatischen Druckgleichgewichts  
(ρ: Dichte in Röhre 1 bzw. 2, g: Gravitationsbeschleunigung, z: Steighöhe der Flüssigkeit in Röhre 1 bzw. 2) (Hydrostatik) muß, bei Vernachlässigung der Kapillarität, unabhängig von Form und Durchmesser der Röhren, eine Flüssigkeit in beiden Röhren gleich hoch stehen.“

Nach Reduzieren des ganzen physikalischen Fach-Chinesisch auf seinen nackten Kern, verstehe ich das Ganze dahingehend, dass beim Verbinden von zwei Gefäßen mit unterschiedlich hohen Flüssigkeits-Spiegeln, sich das Flüssigkeits-Niveau in beiden Gefäßen angleicht, d. h. der niedrigere Spiegel steigt, der höhere sinkt.

Analoges geschieht, wenn man zwei Zivilisationen – die eine in der kulturellen Entwicklung mehr als tausend Jahre hinter der anderen zurückliegend – in arbiträrer Weise zusammenwirft: Bereits einem aufgeweckten Vierjährigen wird klar sein, dass das zivilisatorische Niveau der höher entwickelten Kultur unweigerlich absacken muss, um sich der mehr archaischen anzupassen. Dies um so mehr, falls die weniger entwickelten Kultur durch Strukturen religiöser Natur daran gehindert wird, sich zu modernisieren.

Wir wollen jedoch mit Frau Dr. Merkel nicht zu hart ins Gericht gehen: Möglicherweise wurde seinerzeit die entscheidende Vorlesung zum Thema „Kommunizierende Röhren“ kurzfristig zu Gunsten einer solchen über „Dialektischen Materialismus“ abgesagt. Sei dem, wie es sei –  die Wissenslücke der Kanzlerin hat sich als nicht unbedingt segensreich für Deutschland und die autochthone deutsche Bevölkerung erwiesen.

Uns bleibt nur zu hoffen, dass der bereits entstandene, beträchtliche Schaden am Gefüge unserer (abendländischen) Gesellschafts-Struktur nach dem (sich bereits ankündigenden und hoffentlich bald eintretenden) Exodus von Frau Merkel von der politischen Bühne noch zu reparieren sein wird.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...