Wir trampeln durch`s Getreide, wir trampeln durch die Saat…

Foto: Durch Lissandra Melo/Shutterstock
Ein gefährlicher Ort Foto: Durch Lissandra Melo/Shutterstock

Wer hätte das jemals ahnen können? Eine neue Studie vom Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen der Humboldt-Universität zu Berlin im Auftrag der Kultusminister der Länder zeigt, dass das Bildungsniveau bei Grundschülern in den Jahren 2011 bis 2016 in ganz Deutschland massiv gesunken ist.

Untersucht wurde das Kompetenzniveau in den Fächern Mathematik und Deutsch der 4. Jahrgangsstufe. Laut Medienberichten sollen sich besonders die Bundesländer Bremen und Baden-Württemberg in der nach unten offenen Skala hervor getan haben.

U.a. durfte Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) zu diesem Vorgang Stellung beziehen:

„Rabe sagte, bei Schultests dürften die Veränderungen in der Schülerschaft als Grund für durchschnittliche Änderungen der Schülerkompetenz nicht außer Acht gelassen werden. So seien weit mehr Kinder von nach Deutschland Geflüchteten als vor wenigen Jahren in den Schulen.“

 Moment! Soll dies eventuell eine leise Kritik an der Asylpolitik darstellen oder nur eine Rechtfertigung? Will uns der Senator durch die Blume zu verstehen geben, dass all die Pessimisten und Warner seit 2011 bzw. 2015 etwa recht hatten?

Zum Glück hat seine Parteigenossin und Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig (SPD) dies erkannt und ihren ältesten Sohn auf eine Privatschule geschickt.

„Rabe zeigte sich offen dafür, verstärkt Uniabsolventen ohne Lehramtsstudium einzustellen. Geklärt werden müsse: «Was lassen wir zu?» Um die Situation dauerhaft zu entschärfen, müssten die Ausbildungskapazitäten erhöht werden.“

Die Frage ist schon mal richtig. Denn ein Philosophie- oder Genderstudium beschert der Gesellschaft keine neuen Rieses, Gauß` oder Grimms.

(Quelle: Heilbronner Stimme)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...