Mikrokredite ab jetzt auch für „Geflüchtete“

Symbolfoto: Durch pathdoc/Shutterstock
(Symbolfoto: Durch pathdoc/Shutterstock)

In Berlin wird den sogenannten Flüchtlingen bei der Existenzgründung der rote Teppich ausgerollt. Die Investitionsbank Berlin IBB öffnet ab sofort ihr Programm „Mikrokredite aus dem KMU-Fonds“ auch für Geflüchtete mit befristetem Aufenthaltstitel und Niederlassungserlaubnis. 

Von Marilla Slominski

Die Kredite der IBB betragen maximal 25.000 Euro. Sie zeichnet eine vereinfachte Antragstellung und schnelle Entscheidung über ihre Vergabe aus. Im Normalfall beträgt die Laufzeit sechs Jahre, bei den sogenannten Geflüchteten kann sie auch kürzer ausfallen.

„Flüchtlinge kommen häufig aus Ländern, in denen die Selbstständigkeit eine viel höhere Bedeutung für die Existenzsicherung hat, als in den westlichen Industrieländern. Sie bringen deshalb oft ein Talent zur Selbstständigkeit mit und sollen durch das Förderangebot in die Lage versetzt werden, dieses in unsere Gesellschaft einzubringen“, erklärt der IBB-Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Allerkamp sein Hilfsprojekt.

Auch die Berliner Grünen-Politikerin und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop ist begeistert: „Dies ist ein Signal an diejenigen unter den Geflüchteten, die sich selbstständig machen möchten und über das nötige Know-how verfügen.“

Für die Bundesbürger -neuerdings auch „Beheimatete“ genannt – ist es schwer geworden, als Existenzgründer an Kredite zu kommen. Sie müssen detaillierte Businesspläne, Kalkulationen, Markt- und Wettbewerbsanalysen bei den Banken vorlegen. Viele Fördermaßnahmen, die Existenzgründer unterstützen sollen, werden immer stärker gekürzt und eingeschränkt.

Der Verband der Gründer und Selbständigen (VGSD) ist überzeugt, die Politik habe dafür gesorgt, dass sich die Bedingungen für Gründer und Selbständige zunehmend verschlechtern. Unterstützungen für Existenzgründer würden gekürzt, Abgaben erhöht und es gebe immer mehr bürokratische Auflagen. Und so kämpfen Menschen wie die Bioladen-Besitzerin Annette Springsguth in Frankfurt (Oder) täglich, um die Gründerphase zu überstehen. Für die Gründerphase hätte sie ein Darlehen gebraucht. „Doch es war mir nicht möglich, einen Kredit von der Bank zu bekommen“, so Anette Springsguth.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.