Sex-Skandal Rotherham: Verschweigen wird belohnt

Gemeinderat Rotherham für "Sozialarbeiter des Jahres" Award nominiert
Gemeinderat Rotherham für "Sozialarbeiter des Jahres" Award nominiert

Nach den Enthüllungen des Missbrauchsskandals durch muslimische Männer im englischen Rotherham wurde jetzt der Rat der Gemeinde für den „Sozialarbeiter des Jahres“ Award nominiert.

Von Bianca Hoe

Das Gremium der Stadt Rotherham wird für die Auszeichnung vorgeschlagen, obwohl die Behörden in der Vergangenheit dafür kritisiert wurden, in 1.400 Vergewaltigungs- und Missbrauchsfällen junger Mädchen durch muslimische „Grooming Gangs“, nicht gehandelt zu haben.

Als Reaktion auf die Nominierung verkündete die Verwaltung, „dass Rotherham mit der Vergangenheit aufräumt“, nachdem 2014 der „Jay-Bericht“ und 2015 der „Casey-Bericht“ erschienen, die aussagten, dass politische Korrektheit und Angst als Rassist bezeichnet zu werden, die Behörden daran gehindert hatten, gegen den mehr als ein Jahrzehnt andauernden Missbrauch vorzugehen.

Die Nominierung erfolgt als Anerkennung für die Aufklärungsarbeit, die Sozialarbeiter in dem Missbrauchsskandal bisher geleistet haben. Kurz zuvor war bekannt geworden, dass 12 weitere muslimische Männer im Zusammenhang mit dem historischen Skandal und dem Missbrauch von acht jungen Mädchen in Rotherham angeklagt worden sind. (Jouwatch berichtete)

Der Rotherham-Skandal gilt als „größter Kinderschutz-Skandal in der Geschichte des Vereinigten Königreichs“ und war 2010 bekannt geworden, nachdem fünf pakistanische muslimische Männer wegen Sexualstraftaten an minderjährigen Mädchen inhaftiert worden waren. Nachforschungen führten zu weiteren 20 Tätern.

Insgesamt gab es zwischen 1997 und 2013 mehr als 1.400 Opfer. Der Casey-Bericht stellte fest, dass die Behörden von Rotherham eine Art „Mobbing-Kultur“ an den Tag legten, um „unbequeme Wahrheiten zu vertuschen, Whistleblower zum Schweigen zu bringen und Mitarbeiter zu kündigen, statt sich mit schwierigen Themen auseinander zu setzen“.

Im August 2015 wurde berichtet, dass mehr als 160 Polizisten vorgeworfen wurde, Hinweise auf die verbreitete, sexuelle Ausbeutung von Kindern systematisch zu ignorieren.

„Die Stadt hatte unter der Art und Weise, wie Probleme in der Vergangenheit angegangen worden sind, zu leiden“, kommentierte Ian Thomas, Direktor für Kinder- und Jugendhilfe im Gemeinderat von Rotherham.

„Nachdem wir eine Kommission gegründet haben, die von den gewählten, lokalen Abgeordneten unterstützt wird, hat sich jedoch einiges getan und wir kommen jeden Tag einen Stück in der Aufklärung voran.“

Gordon Watson, Rotherham Council, Quelle: Youtube
Gordon Watson, Rotherham Council, Quelle: Youtube

Stadtrat Gordon Watson, stellvertretender Vorsitzender und Kabinettsmitglied für Kinder- und Jugendhilfe, fügte hinzu:

„Die Nominierung hätte wirklich nicht zu einer besseren Zeit kommen können. Die Mitarbeiterbindung ist höher als der Durchschnitt, was eine großartige Nachricht ist, und wir haben noch immer alle 22 neuen Sozialarbeiter bei uns, die im letzten Jahr angefangen haben, was ein Rekord für die Gemeinde darstellt. Auf nationaler Ebene verlassen mehr als ein Viertel der neu beginnenden Sozialarbeiter den Beruf bereits im ersten Jahr, also ist dies eine echte Errungenschaft“, erklärte Watson.

„Bei Überprüfungen in jüngster Vergangenheit seitens Ofsted (Amt für Bildungsstandards, Kinderbetreuungsleistungen und Qualifikationen) wurde uns eine ‚positive Organisationskultur‘ bescheinigt. Vor drei Jahren wäre dieses Lob in Rotherham unerhört geblieben. Das ist wirklich ein Wendepunkt für uns“, so der Stadtrat weiter.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...