AfD verlost Karten für Palastrevue

(Bild:Foto: Robert Grischek; Friedrichstadt-Palast Berlin; CC BY-ND 2.0; siehe Link)
"Wir lassen uns den öffentlichen Raum nicht verbieten!" (Bild:Foto: Robert Grischek; Friedrichstadt-Palast BerlinCC BY-ND 2.0; siehe Link)

Berlin – Nach der selbstherrlichen Ansage des Intendanten des Friedrichstadt-Palastes, Berndt Schmidt, keine AfD-Wähler in seinem Palast haben zu wollen, machte die AfD die Probe aufs Exempel und verloste 10 Eintrittskarten für die Vorstellung am Samstag. Und zwar nur für „AfD-Wähler“. Wer will, kann um 15:30 Uhr auch im entsprechenden Outfit erscheinen und klar machen: „Wir lassen uns den öffentlichen Raum nicht nehmen!“. 

Der Chef des vom Land Berlin getragenen Friedrichstadt-Palastes, Berndt Schmidt, will keine AfD-Wähler als Gäste in „seinem Palast“ haben (JouWatch berichtete). Nun reagierte die AfD und machte die Probe aufs Exempel, indem 10 Eintrittskarten für die Vorvorstellung am Samstag verlost wurden. Allerdings nur an „AfD-Wähler“.

Unter dem Motto: „Mitmachen und Gewinnen“ veröffentlichte die AfD-Berlin folgenden Text:

Liebe Freunde und Unterstützer,

der Intendant des Friedrichstadtpalastes will keine AfD- Wähler als Kunden akzeptieren. Die 12,6% der staatlichen Zuschüsse, wie auch den 12,6%-igen Anteil an seinem Gehalt, lehnt er offensichtlich nicht ab!

Wir machen nun die Probe aufs Exempel! Deshalb verlosen wir 10 Eintrittskarten für die Veranstaltung am Samstag, 07.10.2017 um 15.30 Uhr!

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen die:

Bekennende AfD-Wähler sind und Morgen ab 15 Uhr Zeit haben, die Veranstaltung zu besuchen.

Wer gewinnen möchte sendet bitte eine Email an Ronald Gläser:

[email protected]

Wir treffen uns mit den Gewinnern um 15 Uhr am Friedrichstadt-Palast und werden die Aktion per Video begleiten.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.“

Mit entsprechendem Outfit bei Berndt Schmidt zu Besuch
Wer will, kann auch im entsprechenden Outfit erscheinen und klar machen: „Wir lassen uns den öffentlichen Raum nicht nehmen!“, so die Aufforderung aut Twitter, klare Position gegen selbstverliebte Gesellschaftsklempner wie Herrn Schmidt zu beziehen:
(Bild: Twitter)
Mit entsprechendem T-Shirt im Friedrichstadt-Palast (Bild: Twitter)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.