Volksverhetzung im Focus

Foto: Durch fewerton/Shutterstock
Hier ensteht laut Focus ein neuer AfD-Wähler (Foto: Durch fewerton/Shutterstock)

Im Focus vergleicht man den Supermarktattentäter, der Babynahrung vergiften wollte, mit AfD-Wählern. Und lässt das so stehen. Seit 6 Tagen.

Von Volker Kleinophorst

Psychologen, das sind die, die das Medizinstudium nicht geschafft haben. Sonst wären sie Psychiater geworden. Fundamentaler Unterschied. Die Einen haben einen Rezeptblock, die Anderen nicht.

Aber man hat ja noch die Medien. Da darf man dann so tun als, als könnte man in Glaskugeln lesen. Einer der Magier seiner Zunft Helmut Kury konnte jetzt für den FOCUS zeigen, wes Geistes Kind er ist. So erklärt er doch den Supermarkterpresser mal eben ganz dreist zum Typ AfD-Wähler:

„Wer damit droht, Kinder zu vergiften, besitzt zweifellos einen extrem skrupellosen Charakter. Vorausgesetzt, auf den Bildern der Überwachungskamera ist wirklich der Täter zu sehen, wäre dies ein klares Zeichen dafür, dass der Täter nicht besonders intelligent ist“.

Da denkt man doch gleich, der Mann hat es drauf. Und weiter geht es mit dem Meister der Ferndiagnose:

„Sicher ist der Täter nicht wohlhabend, Geld scheint das Hauptmotiv zu sein.“

Echt jetzt. Da wär ich nie drauf gekommen. Und weiter geht das banale Gestammel:

„Vermutlich handelt es sich aber auch um einen Mann, der enttäuscht von Gesellschaft und Politik ist und der durch eine spektakuläre Drohung auf seine Unzufriedenheit und sich selbst aufmerksam machte möchte. Er will die Welt aufschrecken.“

Und jetzt kommt es: „Mich erinnert das ein bisschen an den Protest der AfD-Wähler.“ Was für ein dummer, widerlicher Hetzer. Außerdem eine journalistische Meisterleistung von Focus-Redakteur Ulf Lüdeke, er seinen „Experten“ da nicht vor sich selbst geschützt hat und diesen Blackout einfach rausgestrichen hat.

Finden auch die Leser von Focus Online. Ein paar Zitate aus den Kommentaren:

Wer einen skrupellosen Produkterpresser mit AFD Wähler gleichsetzt sollte sich dringend in psychiatrische Behandlung begeben, aber auf keinen Fall Artikel veröffentlichen.

Gehts noch eindeutiger ……Wo Hetze ihre Heimat hat? Der gemeine AfD Wähler schickt sich an, nicht nur Trump, Putin und Kim Jun-il nachzueifern, er ist jetzt sogar bereit, dem berüchtigten Fantomas das Wasser zu reichen. „Mich erinnert das ein bisschen an den Protest der AfD-Wähler.“ So der Freiburger Kriminologe und Psychologe Helmut Kury. Mit „das“ meint der Mann die Erpressung mehrerer Lebensmittelkonzerne durch einen Unbekannten, der damit droht, vergiftete Babynahrung zu verteilen. Babys vergiften, AfD wählen – alles das Gleiche.

Eine Frechheit Als AfD-Wähler bin ich wütend auf diesen hetzerischen Artikel bei focus. Er vergleicht diesen armseligen Erpresser und potentiellen Mörder mit mir. Kann man tiefer sinken.

Dann kann  ich ja auch sagen, das mich der nächste Fall von Kindesmissbrauch ganz besonders an die Grünen oder SPD Wähler erinnert….. Oder der nächste Fall eines Drogentoten oder Crystal Meth Opfers mich ganz besonders an grünen Wähler erinnert.

Focus Redakteur Ulf Lüdeke…Da ist dem Mann aber mächtig die Fantasie mit ihm durchgegangen. Diesen hinterhältigen, gefährlichen Erpresser mit den Protest Wählern der AfD zu vergleichen, ist schon ein starkes Stück. Im Grunde genommen eine Unverschämtheit erster Güte. Warum nicht mit Merkel vergleichen, die schließlich unser Land gespalten hat wie niemand zuvor. Aber das traut sich natürlich keiner, noch dazu wenn man auf der AfD und dessen Wählern rum hacken kann.

Unglaublich…. Jetzt wird das Wählen der AfD anscheinend schon mit dem Vergiften von Lebensmitteln gleichgestellt ….

Anlässlich der Verhaftung fragte ein Leser nach:

Und, weiß man schon, ob er wie vermutet AfD Wähler war…..??Naja, zumindest Reichsbürger wird er ja wohl sein….

Trotzdem steht der Artikel seit 6 Tagen online, in anderen Focus-Artikeln wird darauf Bezug genommen. Das soll Journalismus sein?

Helmut Kury ist ernsthaft Professor und Kriminologe ist er auch. Hätte er einen Rezeptblock würde ich denken, er hätte sich was aufgeschrieben.

Mal so als Ferndiagnose, ohne irgendwas zu wissen. Man ist gar nicht so schwer. Hab schließlich auch studiert. Mit Abschluss, darauf bestehe ich.

Hab ich schon geschrieben, wie widerlich ich das finde. Ach. Gut. Einmal mehr kann nicht schaden:

DAS IST WIDERLICH.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...