Spaniens König: Referendum in Katalonien illegal und undemokratisch

Foto: Von World Travel & Tourism Council - WTTC Global Summit 2015 - Members Dinner, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39746437
Foto: Von World Travel & Tourism Council - WTTC Global Summit 2015 - Members Dinner, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39746437

Madrid – Spaniens König Felipe VI. hat das Unabhängigkeitsreferendums in Katalonien als illegal und undemokratisch bezeichnet. Die Organisatoren des Votums hätten „unverantwortlich“ gehandelt und „die Harmonie und das Zusammenleben in der katalanischen Gesellschaft untergraben“, so der spanische König in einer Rede an die Nation am Dienstagabend. Das Verhalten der katalanischen Regionalregierung bringe zudem die wirtschaftliche und soziale Stabilität in der Region sowie die Einheit Spaniens und die nationale Souveränität in Gefahr.

Die Demokratie müsse respektiert werden, unterstrich Felipe VI. Sonst sei kein friedliches Zusammenleben möglich. Der König rief alle Spanier dazu auf, Ruhe zu bewahren und Kompromisse einzugehen. Unterdessen protestierten Zehntausende in Katalonien gegen die Polizeigewalt während des Unabhängigkeitsreferendums. (dts)

Foto: Von World Travel & Tourism Council – WTTC Global Summit 2015 – Members Dinner, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39746437

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.