Marseille: Islamischer Frauenmörder identifiziert

Foto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay

Der Korangläubige, der am Sonntag in Marseille eine junge Frau mit einem Messer tötete und eine andere schwer verletzte, ist identifiziert.

Es soll sich um einen Tunesier mit dem Namen Ahmed Hanachi handeln, der von 2009 bis Januar 2017 Italien gelebt und dort auch mit einer italienischen Staatsbürgerin verheiratet gewesen sein soll. Von ihr sei er inzwischen geschieden, berichten französische und italienische Medien.

Zuletzt hielt er sich in Aprilia, in der Latium Region, zu der auch Rom gehört, auf. In den vergangenen zwei Jahren sind allein aus dieser Region vier Tunesier unter islamischen Terrorverdacht geraten und ausgewiesen worden. Auch der muslimische Mörder Anis Amri, verantwortlich für das Massaker auf dem Berliner Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr, hielt sich in der Latium Region auf.

Hanachi hatte die beiden Frauen, die um die 20 Jahre alt sein sollen, auf dem Hauptbahnhof der Stadt angegriffen. Augenzeugen berichten von „Allahu Akbar“-Rufen, unter denen er dem ersten Opfer die Kehle durchschnitt und das zweite schwer verletzte. Die Polizei erschoss den islamischen Mörder. Der IS soll die Verantwortung für den Mord übernommen haben. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...