Irrenhaus Deutschland: Moslems sind Nazis und Nazis sind Moslems?

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/bundesregierung-geistig-behinderte-sollen-waehlen-duerfen/
Deutschland verwandelt sich in eine Hupfla (Heil- und Pflegeanstalt) - Foto: Collage

ER IST WIEDER DA: KOLLEKTIVER WAHN UND DIE PARANOIA DER ELITEN

Irre in Amt und Würden halten das deutsche 82-Mio-Volk für vollkommen verblödet und glauben, ihm das Schwarze vom Himmel herunterlügen zu können. Wer sich je mit der Ära der Hexenverfolgung befasst hat wird erkennen, dass zwischen der damaligen Hexen-Hysterie (Hexen wurden für alles Böse verantwortlich gemacht wie Seuchen, Krieg, Kindestod, Abfall vom Glauben, Naturkatastrophen etc) und dem heutigen Neo-Nazi-Wahn prinzipiell kein Unterschied besteht.

Von Michael Mannheimer

Damals wie heute waren es “Experten“, die diesen Wahn schürten, die Hexen der Hexerei “überführten“ (mit Methoden, die den heutigen nicht unähnlich sind) und waren es Gerichte, die sich dem Urteil der Experten anschlossen und die Hexen zum Tode verurteilten.

Wir leben zwar im Zeitalter futuristischer Technologien. Geisteswissenschaftlich ist Europa jedoch um Jahrhunderte zurückgefallen in längst überwunden geglaubte Zeiten magischen und paranoiden Denkens.

Dies fällt nicht zufällig zusammen  mit dem Massen-Import einer der rückständigsten Regionen der Menschheitsgeschichte: Dem Islam

Vom Neo-Nazi-Wahn befallene “Experten” deuten den Massenmord eines iranischen Moslems in München vor einem Jahr nun als “rechten Terror” um

Erinnern wir uns: David S. hatte am 22. Juli 2016 bei einem monatelang geplanten Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) neun Menschen getötet , ehe er sich selbst erschoss.

Die meisten Opfer waren Jugendliche mit südosteuropäischen Wurzeln. Den Ermittlern zufolge war S. in der Schule gemobbt worden und in psychiatrischer Behandlung.

 

So sah die Welt bis heute den Anschlag von München im Jahre 2016 den Amoklauf jedenfalls als einen terroristischen Akt eines Moslems. Das hat sich seit heute geändert.

Denn dank wahnsinniger und/oder vom System bestens für ihre politisch korrekte Uminterpration der  damaligen Geschehnisse  bezahlte “Experten“ ist dieser Anschlag ab sofort als rechtsradikaler Terrorakt zu werten!

Das erinnere stark an „Führer befiehl! Wir folgen” – der Parole des Dritten Reichs. Befohlen wurde dieses Ergebnis von München, vermutlich von der berüchtigten „Fachstelle gegen Rechtsextremismus”, die von der vom Nazi-Wahn befallenen linksextremen Miriam Heigl, der heimlichen Chefin der kriminellen terroristischen Münchner Antifa,  geleitet wird. Abgrund führten.

Erinnern wir uns: Auch im Dritten Reich war München die Hauptstadt der Bewegung. Sie ist es heute wieder. Nichts wesentliches  hat sich geändert.

Denn wir wissen längst: Hitler war – wie Miriam Heigl, der halbe Münchner Stadtrat, fast alle München Zeitungen, der langjährige OB Ude (der aus München ein islamisches München machte) ein Sozialist.

Und erinnern wir uns: Es war die Münchner SPD, die damals die gesetzlich zwingende Abschiebung Hitlers nach Verbüßung seiner Freiheitsstrafe nach Österreich zu verhindern wusste. Ohne Hitler keine NSDAP, ohne NSDAP kein Drittes Reich. Ohne die Münchner SPD damit also auch kein zweiter Weltkrieg.

Einer der von der Stadt München beauftragten Experten spricht beim Massaker im Olmypiazentrum von 2016 nun von “Rechtsterrorismus“

Gutachter stufen Amoklauf offenbar als politische Tat ein

David S. hatte iranische Eltern, bewunderte aber den Rechtsterroristen Anders Breivik: Mehrere Gutachter schätzen den Amoklauf in München laut einem Bericht nun als rechtsextreme Tat ein.

Das neue Gutachten soll am Freitag vorgestellt werden. Demnach soll David S. ein Rassist und ein Bewunderer des norwegischen Rechtsterroristen Anders Breivik gewesen sein – obwohl er selbst iranische Eltern hatte.

Mehr als ein Jahr nach dem Amoklauf von München gehen drei Gutachter laut einem Medienbericht von einer politisch motivierten Tat aus. Einer der von der Stadt München beauftragten Experten spreche von Rechtsterrorismus, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ nach gemeinsamen Recherchen mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR).“

Der Spiegel, 4.10.2017, Quelle

Das ist Geschichtsklitterung pur seitens jener, die vom Nazi-Virus genauso befallen sind wie Rinder vom Rinderwahnsinn

Dass ausgerechnet von München, dass Hauptstadt des „Kampfes gegeben Rechts” (Anm.: Hitler war links. “ echte“ können damit keine Neonazis sein),beauftragte “Experten” bei diesem Terrorakt  von einem Terror eines Rechten sprechen, hat in etwa dieselbe Qualität, als würden sie heute das Olympia-Attentat, begangen von palästinensischen Moslems, nachträglich zu einem rechtsextremen Anschlag umdefinieren.

Nach der Logik der Münchner Nazi-Experten waren Nazis Moslems – und Moslems Nazis. Wie man will.

Denn dieser Anschlag wurde nachweislich von der RAF unterstützt, die damals von der PLO in den Gebieten des Nahen Ostens ausgebildet und in Terrorpraktiken trainiert wurden. War die PLO also eine islamische Terror-Truppe?

Und vergessen wir nicht: Einer deren damaligen Anführer – Horst Mahler  –  der brillante Anwalt der RAF (das gegen selbst seine größten Gegner zu) und einer ihrer führenden Köpfe, ist schließlich wenige Jahre nach dem Münchner Olympia-Massacker zum Nationalsozialismus konvertiert und ein glühender Hitler-Fanatiker. Also waren die RAF-Terroristen in Wahrheit Nazis???
Außerdem ist genug bekannt über die enge Zusammenarbeit Hitlers mit dem Islam, den er als die eigentliche Heldenreligion verehrte:

„Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.“

Quelle: Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, Adolf Hitler – Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)

Damit wären, folgt man diesen vollkommen irren Münchner “Experten“ (die vermutlich von Münchens oberster Nazijägerin Dr. Miriam Heigl handverlesen ausgesucht wurden, damit ja keine “Fehler” beim vordefinierten Ergebnis der Studie geschehen können), also alle Nazis Moslems und umgekehrt alle Moslems Nazis.

Denn beide totalitäre Ideologien verehrten einander, kämpften sogar auf den Schlachtfeldern des zweiten Weltkriegs Schulter an Schulter gegen die Alliierten – und bis heute ist Hitlers “Mein Kampf” ein Dauerbestseller in zahlreichen islamischen Ländern – ganz vorne dran übrigens in der Türkei.

SIND DIE TÜRKEN ALSO EBENFALLS NAZIS? ZUMAL ERDOGAN PERSÖNLICH HITLER ALS „VORBILD EINES EFFEKTIVEN MACHTSYSTEMS“ NANNTE:

„Wie mehrere türkische Medien berichten, hat der Staatschef dabei ausgerechnet Nazi-Deutschland als Beispiel für ein effektives Regierungssystem hervorgehoben.“

Quelle

Wer Hitler als Anführer eines besonders effektiven Regierungssystems verehrt und dieses nachahmen will, muss, laut den irren Schlussfolgerungen er Münchner Experten, also ein Nazi sein. Denn jede andere Option wäre aus deren Sicht unlogisch – und würde deren Begründung, dass es sich beim München Attentat des Iraners wegen dessen Sympathie zu Breivik um einen rechten Anschlag handele, ad absurdum führen und automatisch widerlegen.

DEUTSCHLAND MUSS SEIN LAND AUFRÄUMEN WIE DAMALS  DIE GRIECHEN DIE STINKENDEN STÄLLE DES AUGIAS

Fazit: Wir Deutschen befinden uns nahezu komplett in der Hand Wahnsinniger. George Orwell würde einen Bestseller 1984, in welchem er prinzipielle die Zustände des heutigen Deutschlands bereist, ohne es zu ahnen, voraussagte, um einige erhellende Kapitel erweitern.

Deutschland gleicht, was die politische Elite anbetrifft, längst einem Irrenhaus und lässt sich am besten mit Dürrenmatts „Die Physiker” beschrieben. In diesem Weltbestseller, dem bis heute meistgespielten Stück an deutschen Theatern, handelt es sich um ein Irrenhaus, dessen einzige Irre die Besitzerin und Chefärztin des Irrenhauses ist.

Deutsche Irre in Amt und Würden halten das deutsche 82-Mio-Volk für vollkommen verblödet und glauben, ihm das Schwarze vom Himmel herunterlügen zu können.

Wer sich je mit der Ära der Hexenverfolgung befasst hat wird erkennen, dass zwischen der damaligen Hysterie (Hexen wurden für alles Böse verantwortlich gemacht wie Seuchen, Krieg, Kindestod, Abfall vom Glauben, Naturkatastrophen etc) und dem heutigen Neo-nazi-Wahn prinzipiell ein Unterschied besteht.

Damals wie heute waren es die “Experten“, die den Wahn schürten, die Hexen der Hexerei  bzw. “Nazis“ des Nazitums “überführten” (mit Methoden, die den heutigen nicht unähnlich sind) und waren es Gerichte, die sich dem Urteil der Experten anschlossen und die Hexen zum Tode und “Nazis“ zum lebenslangen Verlust ihres öffentlichen Ansehens verurteilten.

Wir leben zwar im Zeitalter futuristischer Technologien. Geisteswissenschaftlich ist Europa jedoch um Jahrhunerte zurückgefallen in längst überwunden geglaubte Zeiten magischen und paranoiden Denkens.

Dies fällt nicht zufällig zusammen  mit dem Massen-Import einer der rückständigsten Regionen der Menschheitsgeschichte: dem Islam…


Dazu ein Kommentar von schwabenland-heimatland, 3.10.2017

Da passt doch die TOP Meldung des Tages von der BILDon, dass angegeblich lt. irgendwelchem fragwürdigen Gutachten nicht der Islamterror des Attentats in München im Juli 2016 die Ursache gewesen wäre, bei der ein 18-jähriger neun Menschen und dann sich selbst erschoss.

BILD 21.27 Uhr: Laut einem Medienbericht von mehreren Gutachtern würde die als politisch motivierte, rechte Gewalttat eingestuft – und nicht als unpolitischer Amoklauf (eines Einzeltäters und Refugee,gebürtig aus dem Iran.
( kurz nach der Tat schon mal typisch mit „psychischen Problemen“ bezeichnet.)

Mehrere nicht näher namentlich beschriebenen Gutachter hätten die Bluttat des Iraners auf die am gleichen Jahrtag des rechtsextremistischen Anders Breivik begangene Amoktat in Schweden analysiert.

Ihre Erklärung. Davis S. wollte sich als „echter Deutscher“ beweisen

Durch die Abwertung von Migranten habe er sich als „echter Deutscher“ beweisen wollen, legen die Forscher dem Bericht zufolge dar. Weltbild und Tat von S. seien durchaus ambivalent, aber individuelle und politische Motive müssten sich nicht ausschließen, schreiben die Gutachter demnach.

David S. wurde in der Schule gemobbt und war wiederholt in psychiatrischer Behandlung. In einer Art Manifest habe der Schüler über „ausländische Untermenschen“ geschrieben, die er exekutieren wolle, heißt es in dem Bericht weiter. Die Forscher werteten demnach die Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft aus.
(..)
http://www.bild.de/politik/inland/amoklauf-muenchen/war-rechts-terrorismus-53414890.bild.html

Was geht hier vor? Ist dies eine völlig sachlichem eindeutig bewiesene Erkentnis mit rechtlicher Gültigkeit, oder soll dies nun als Alibi für rechten Terror in Deutschland/Europa herhalten?

Selbst wenn die Indizien eindeutig wären, will man damit die bisherigen Terroranschläge mit vielen Totenund Schwerverletzten im Namen des Islam/IS/Koran einfach kleinreden, negieren oder gar psychologisch rechtfertigen?

Wenn nicht sogar durch eine solche Tat (als Rechtsextrem motiviert bezeichne )den Islam mit seiner Ideologie als Religion verkauft den weltweiten Terror gegen „Ungläubige“ gleichsetzen und damit weisswaschen?

Ich gehe davon aus, dass es höchstwahrscheinlich von den Experten/bzw. Gutachter darauf keine ehrliche Antwort gibt.
Ihre Analysen würden die Gutachter am Freitag im Münchner Rathaus präsentieren.

Bin über die Entwicklung echt gespannt.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...