Google sieht schwarz

Jouwatch Bildmontage - Bildschirmfotos Google Bildersuche am 03.10.2017
Jouwatch Bildmontage - Bildschirmfotos Google Bildersuche am 03.10.2017

Die Wege von Google sind unergründlich. Anders kann man es wohl nicht beschreiben, wenn Google Bilder präsentiert, auf denen George Washington plötzlich schwarz ist. Nicht nur er hat bei Google plötzlich überraschend viel Farbe bekommen, auch andere Suchergebnisse, lassen an der Glaubhaftigkeit Googles Zweifel aufkommen.

Von Bianca Hoe

Eine Freundin, die mit ihrer Familie in den USA wohnt, machte mich vor kurzem darauf aufmerksam, dass ihr Sohn ein seltsames Problem mit einem Referat hat, das er für die Schule vorbereiten sollte. Das Thema des Referats war eigentlich simpel. Die Aufgabe bestand darin, im Englischunterricht lediglich ein paar Sätze über bekannte Erfinder aus den USA zu erzählen. Gemeinsam mit ihrem Sohn hatte sie sich vor den Computer gesetzt, um ihn bei der Recherche zu seinem Vortrag zu unterstützen. Sie öffneten die Google Bildersuche und suchten nach „american inventors“ (amerikanische Erfinder). Google lieferte prompt, jedoch seltsam fremde Bilder, genauer gesagt, schwarze Ergebnisse. Sucht man bei der Google Bildersuche nach „american inventors“ wird einem unter anderem als erstes ein schwarzer George Washington gezeigt.

Sie haben richtig gelesen. Die Google Bildersuche zeigt beim englischen Suchbegriff „american inventors“ oben links einen schwarzen George Washington. Um genau zu sein, zeigt Google von elf Bildern zehn schwarze Personen und Thomas Edison, als einzigen Weißen in der Liste:

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Sucht man auf Deutsch nach „amerikanische Erfinder“ oder auf Italienisch „inventor americano“ sehen die Suchergebnisse anders aus:

Screenshot Google Bildersuche 03.10.2017
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Das mag jetzt erst einmal beruhigend klingen, doch sollte hierbei bedacht werden, wieviele Menschen auf der Welt Englisch sprechen und auf Englisch suchen.

Ein weiteres skurriles Suchergebnis liefert die Google-Bildersuche bei dem Begriff „american history inventors“ (Erfinder in der amerikanischen Geschichte):

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Aber es geht weiter. Hier fängt es langsam an, interessant zu werden. Öffnen Sie einfach mal Google, gehen Sie auf Bildersuche und geben Sie folgendes ein „european people art“ (Kunst europäischer Völker/Menschen). Das folgende Ergebnis werden Sie sehen:

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Ändern Sie den Suchbegriff in „european history people“ (Menschen in der europäischen Geschichte) und Google wird Ihnen das hier zeigen:

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Googles Ergebnis der Bildersuche, wenn sie nach „european history art“ (Kunst in der europäischen Geschichte) suchen:

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Auffallend dabei ist, dass schwarze Personen abgebildet sind, wo wir Weiße erwartet hätten. Sucht man bei Google Bildersuche nach „white women and baby“  (weiße Frauen mit Baby) sieht man ausschließlich Multikultifamilien. Es wird keine einzige traditionelle Familie abgebildet, wie wir sie kennen:

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Auch wenn man gezielt nach „Weißen“ beim englischsprachigen Google sucht und beispielsweise „white couple“ (weißes Ehepaar) bei der Bildersuche eingibt, enttäuscht Google mit verwirrenden Ergebnissen:

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Das Suchergebnis bei Google zum Suchbegriff „A History of Black people in Europe“ (Historie der Schwarzen in Europa):

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Wer sich jetzt bereits die Haare rauft und sich fragt, wie Google auf diese Suchergebnisse kommt, dem sei geraten, sich zu setzen.
Googeln Sie mal unter Bildersuche nach „who created white people“ (wer erschuf die Weißen):

Bildschirmfoto vom 02.10.2017 - Google Bildersuche
Bildschirmfoto vom 03.10.2017 – Google Bildersuche

Google wird anzeigen, dass „ein böser, schwarzer Magier namens Yakub Schöpfer der weißen Menschen ist“. Im Islam scheint es darüber Bücher zu geben, die sich mit der Schöpfung der Weißen durch den teuflischen Yakub beschäftigen.

Es bleibt die Frage, warum im englischsprachigen Google eine völlig verfälschte Geschichte angezeigt wird. Liegt es an einem Algorhitmus in der Suchmaschine und wenn ja, warum sehen die Suchergebnisse im nicht-englischen Google, anders, bzw. zumeist korrekt aus?

Das Referat wurde übrigens nicht weiter mit der fragwürdigen Hilfe von Google vorbereitet sondern mit echten Büchern aus einer Bibliothek, und es gab eine gute Bewertung.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...