Österreich: Ab heute gilt das „Burka-Verbot“

(Bild: JouWatch)
Burkaträgerinnen (Bild: JouWatch)

In Österreich dürfen ab dem 1. Oktober generell Gesichter nicht mehr verhüllt werden. Das Verbot solle für alle öffentlichen Gebäude wie Gerichte oder Amtshäuser gelten, aber auch Spitäler, Banken, Geschäfte, öffentliche Verkehrsmittel oder beim Lenken des eigenen Fahrzeugs. Vor allem betrifft es Trägerinnen von Burkas oder Nikabs sowie Menschen, die ohne medizinische Notwendigkeit Atemschutzmasken tragen.

Mit Schwerpunktkontrollen auf dem Flughafen Wien wollen die Behörden in Österreich das von Sonntag an geltende Verbot von Burka und Nikab durchsetzen. Die Polizei werde im Ankunftsbereich zusätzliche Beamte im Einsatz haben, sagte ein Polizeisprecher.

Das österreichische Innenministerium hat Broschüren vorbereitet, die auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Arabisch informieren. Wer sich weigert, sein Gesicht zu zeigen, riskiert 150 Euro Strafe. Die Polizei wolle hierbei „mit der entschprechenden Verhältnismäßigkeit heran gehen“, heißt es.

Ablehnung des Verhüllungverbotes kam naturgemäß von den österreichischen Grünen und der Islamischen Glaubensgemeinschaft. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...