30-Jähriger verstirbt nach Prügelattacke an Kopfverletzung

(Symbolbild: JouWatch)
Importierte Gewalt (Symbolbild: JouWatch)

Sachsen-Anhalt/Wittenberg –Nach Beleidigungen aus einer Gruppe mutmaßlich arabischstämmiger Personen heraus wurde ein 30-jähriger Wittenberger so schwer verprügelt, dass der Mann noch in der Nacht zu Samstag an den Folgen verstarb. Die Polizei konnte einen 17-jährigen syrischen Asylbewerber als Beschuldigten ausmachen und sucht aktuell nach weiteren Zeugen.

Der 30-jährige, aus dem Raum Wittenberg stammende Mann, wurde am Freitagnachmittag auf dem Arsenalplatz in der Innenstadt von Wittenberg mit seiner Begleitung aus einer Gruppe – laut Zeugenaussagen könne es sich dem äußerem Anschein nach um Personen mit arabischer Herkunft handeln –  beleidigt.

Daraufhin habe es laut der  Mitteldeutschen Zeitung (MZ) eine körperliche Auseinandersetzung gegeben. Der angegriffene Wittenberger soll dabei mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden und dabei mit dem Hinterkopf auf dem Boden aufgeschlagen sein. Hierbei habe er sich schwerste Kopfverletzungen zugezogen, die die Rettungskräfte noch vor Ort behandelten.

Die Polizei gab am Sonntagvormittag bekannt, dass das Opfer noch in der Nacht zum Samstag im Krankenhaus verstarb.

Der vermutliche Tatverdächtige und weitere Personen aus der Gruppe seien laut Polizei vom Tatort geflüchtet, die Polizei konnte später einen 17-jährigen syrischen Asylbewerber als Beschuldigten ausmachen und ermittelte weitere Zeugen, so die MZ. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...