Mitten ins Gesicht: AfD-Mitglied bezieht Prügel

(Bild: AfD)
Umgang mit Menschen, die andere Ansichten vertreten (Bild: AfD)

„Ich habe am letzten Samstag mehrere Infostände der AfD besucht und musste feststellen dass sich das Klima verschärft hat“, so die Feststellung des AfD-Direktkandidaten Arno Gross. Was AfD-Mitglieder über sich ergehen haben lassen mussten, zeigt nachfolgendes Ereignis auf.

Arno Gross, hessischer AfD-Direktkandidat, hatte am letzten Samstag vor der Bundestagswahl an mehreren Infoständen seiner Partei feststellen müssen, was passiert, wenn dem politischen Gegner die Argumente ausgehen.

Gross Feststellung trifft die krassen Vorkommnisse nicht wirklich. So mussten sich im hessischen Neu-Isenburg AfD-Mitglieder, die am SPD Stand vorbei gingen, üble Sprüche anhören. Am Infostand der Jungen Alternative (JA), der Jugendorganisation der AfD, bekam ein Mitglied zu spüren, zu was politische Andersdenkende bereit sind zu tun. Dort wurde einem JA-Mitglied von einem Mann mit voller Wucht mitten ins Gesicht geschlagen.

Der Angriff konnte im Bild festgehalten werden:

(Bild: AfD)
Wahlkampf im Jahr 2017 (Bild: AfD)

Die Polizei, die in mehreren Funkstreifenwagen mit Blaulicht sehr schnell zur Stelle gewesen war, konnte die erstellen Bilder des Angreifers für eine Anzeige wegen Körperverletzung verwenden.

Es sei noch erwähnt, so der AfD-Kreitagsabgeordneter Gross, dass die weibliche Begleitung des Angreifers einem Mitglied der AfD einen Ohrfeige verpasste.

Impressionen aus dem vergangen Bundestagswahlkampf 2017. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...