Erntedankmarkt muss Moscheefest weichen

Bild: JouWatch)
Moscheefest statt Erntedankmarkt (Bild: JouWatch)

Wuppertal: Der Wuppertaler Entedankmarkt im Stadtbezirk Vohwinkel kann dieses Jahr leider nicht stattfinden. Der Ortsverband der islamischen Gemeinschaft Milli Görüs war schneller und hatte den Platz vor den Erntedankler reserviert. Anstatt an Kartoffeln, Kürbis und Co. können die Vohnwinkler sich dann vier Tage lang an den dargebotenen halalen türkischen Speisen gütlich tun.

Der Erntedankmarkt war startklar. Die Flyer waren verteilt und die Plakate mit der Veranstaltungsankündigung hingen, um die Wuppertaler auf einen Erntedankmarkt auf dem Laurentiusplatz im Stadtbezirk Vohwinkel einzuladen.

Nun wird aber nichts daraus. Denn: Der Ortsverband der islamischen Gemeinschaft Milli Görus war schneller und hatte vor dem Veranstalter des Ertedankmarktes ihr viertägiges Moscheefest angemeldet.

Bezirksvertretung hat wohl Termin nicht eingetragen

(Bild: Screenshot)
Auf dem Laurentus Platz sollte der Erntedankmarkt stattfinden (Bild: Screenshot)

Da ist einiges schief gelaufen, so der Sprecher der nun tief enttäuschten IG Friedrich-Ebert-Straße, der den Bauern und Händlern nun absagen musste. Die Bezirksvertretung hatte scheinbar den Vorsetzungstermin des Erntedankmarktes, das nun zum dritten Mal in Folge stattfinden sollte, nicht vermerkt und wurde auch in Sitzungen nicht versprochen.

Der Ortsverbandsvorsitzende der Milli Görus Gemeinschaft, dessen Organisation das Bundesamt für Verfassungsschutz antisemitische Charakterzüge, wie auch eine deutliche Gegnerschaft zur demokratischen Grundordnung attestiert, freut sich, vom 30. September bis zum 3. Oktober mit den 350 Moscheegemeindemitgliedern auf dem dann gut zu zweidrittel belegten Platz feiern zu können.

Anstatt an Kartoffeln, Kürbis und Co. können die Vohnwinkler sich dann vier Tage lang an den dargebotenen halalen türkischen Speisen gütlich tun. (SB)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.