„Red Bull“ Chef geht mit neuem Onlineportal an den Start

Bild: Screenshot
"Addendum - das was fehlt" - neues österreichisches Onlineportal (Bild: Screenshot)

Dietrich Mateschitz, Österreichs reichster Bürger und Firmenchef der bekanntesten österreichischen Weltmarke »Red Bull«  kündigte eine  Nachrichtenseite an, die den Nutzer »näher an die Wahrheit« bringen soll. Am Dienstag ging Mateschitz mit seiner Plattform online. Die Süddeutsche Zeitung mach sich schon mal Sorgen, ob es sich hierbei um ein „Alpenvariante von Breitbart“ handeln könnte.

Addendum“ – wir suchen „das, was fehlt“ – so der Name wie auch das Leitmotiv der neuen Plattform, die Österreichs reichster Bürger und Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz zu Beginn der Woche ohne Vorankündigung an den medialen Start schickte. Das Konzept: Jede Woche wird ein Projekt publiziert und über den Wochenverlauf hinweg unterschiedliche Aspekte in unterschiedlichen journalistischen Formen präsentiert, von der klassischen Reportage über Datenvisualisierungen bis zu Netzwerkgrafiken und TV. Gestartet wurde mit dem Thema: „Asyl. Ein Konzept von gestern?“

Der 72-Jährige beklagte im April öffentlich die Medienlandschaft als „einseitig und unvollständig“ und kündige an, mit einem neuen Onlineportal eine »publizistische Antwort auf die wuchernde Misstrauenskultur in der Gesellschaft« geben zu wollen. Mateschitz kritisierte neben der lähmenden Political Correctness und dem anstehenden Bargeldverbot massiv die verantwortungslose  Merkelsche »Flüchtlingspolitik« und den naiven Umgang österreichischer Politiker mit der Thematik. Es beleidige seine Intelligenz, so der Red Bull-Chef in einem Interview, »wenn man uns nach wie vor für manipulierbar und blöd verkaufen will«.

Das könnte – zumindest in Österreich – demnächst zunehmend weniger der Fall sein, auch wenn die Süddeutsche Zeitung (SZ) – wie nicht anders zu erwarten – gegen „Addendum“ schon mal losschlägt und laut die Frage stellt, ob es sich bei dem neuen Format vielleicht um „Breitbart aus den Alpen“ handeln könnte. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.