ZDF-Theveßen verhöhnt 7 Millionen Deutsche!

(Foto: Screenshot/Youtube
Ein brandgefährlicher Demagoge (Foto: Screenshot/Youtube)

„AFD IST MENSCHENVERACHTEND, ANTISEMITISCH, RASSISTISCH, DEMOKRATIE- UND MEINUNGSFEINDLICH!“

Neues aus Absurdistan von Iris N. Masson 

Ich werde jetzt nicht langatmig den Ausgang der Bundestagswahl kommentieren; zu groß ist mein Entsetzen über die gelungene Hirnwäsche, dank derer der Michel gestern endgültig sein Untertanentum, den mangelnden Respekt ihm gegenüber und seine Reduzierung auf nichts als Zahl- und Wahlvieh manifestierte. Er hat bereitwillig seinen Schlächtern das Messer gereicht, seinen „Verstand“ einmal mehr in deren Hände gelegt. Zu groß ist mein Entsetzen über die vertane Chance, die Weichen neu zu stellen in diesem Land, es auf Gleise zu setzen, die zur Rückkehr in Demokratie, Meinungsfreiheit und Gerechtigkeit führen. Der Michel hat sich überrollen lassen von Versprechen, die in zwölf Jahren SED-Renaissance einer im Pluralis Majestatis denkenden und diktatorisch agierenden „Staatsratsvorsitzenden“ nicht gehalten wurden.

Offensichtlich geht es dem Deutschen noch immer nicht schlecht genug – TROTZ Rentnern, die im Müll nach Flaschen wühlen und dafür Strafe zahlen sowie sich HINTER den Asylanten an der Tafel anstellen müssen. Trotz Leih- und Kurzarbeit, die Lebensplanung verhindern. Trotz (deutscher) Eltern, die sich trotz oder wegen der Notwendigkeit von Mehrfachjobs keine Kinder leisten können. Trotz unbezahlbarer Mieten in den Städten, der dort explodierenden Gewalt durch einen nicht unbeträchtlichen Anteil kulturfremder „Einwanderer“. Der Michel weigert sich zu verstehen, dass er aufgrund der in Kürze geöffneten Schleusen für die hunderttausenden Afrikaner aus und via Italien sowie den Zuzug von Millionen Familienangehörigen anerkannter „Syrer“ in einen verheerenden Verteilungskampf um Wohnraum (und Arbeitsplätze) treten wird.

Mit seiner erneuten Zustimmung für die Merkel-Politik hat er eine Judikative und Exekutive akzeptiert, die bei brutalsten Straftaten der „Neubürger“ mit dem Wattebausch zuschlägt, bei seiner Verweigerung der GEZ aber mit dem harten Knüppel. Er hat der Fortsetzung einer Regierung zugestimmt, die ihre Deutschland-feindliche Haltung zugunsten der Islamisierung dieser Republik mit sukzessiver Installation der Sharia samt Duldung von Kinder- und Mehrfach-Ehen vorantreibt, die Souveränität dieses Staates obendrein an die EUkratur abtreten will.

Foto: Screenshot/Facebook
Foto: Screenshot/Facebook

Die nur kurz nach dem Erdrutschsieg der AFD NOCH perfider auf sie eindrischt – an vorderster Front der stellvertretende Chefredakteur des ZDF mit seinem Kommentar im „heute-journal“: Die AFD sei ein Angriff auf die liberale Demokratie, auf die Glaubens-, Meinungs- und Pressefreiheit, den Rechtsstaat und die universalen Menschenrechte. Viele in der AFD schürten Hass gegen Menschen anderen Glaubens und anderer Herkunft, bereiteten mit verbaler Gewalt den Boden für physische Gewalt. Sie beschimpften Bündnisse, denen Deutschland „Sicherheit, Stabilität und Wohlstand“ verdanke, hetzt Elmar Theveßen. Welch eine Farce gerade im Hinblick auf „Sicherheit“ …, die inzwischen den Run auf Pfefferspray und den kleinen Waffenschein erfordert …

„Sie drohen Mitgliedern der Regierung mit Gefängnis oder ,Entsorgung‘, Journalisten mit Entfernung aus ihrem Job – und das im Namen des Volkes“, so der (von Politikern in den Aufsichtsräten der Sendeanstalten in seine Position gehievte) angebliche Terrorexperte weiter: „Die AFD ist eine ernste Gefahr für die Demokratie, die den Begriff ,Volkswillen‘ zur Waffe macht. Wer anderer Ethnie, Religion, anderer Partei oder nur anderer Meinung ist, kann zum Volksfeind erklärt werden.“ Lächerlich: Vergessen hat der Michel, dass ER es ist, der zu einem solchen gebrandmarkt, als solcher verunglimpft oder gar sanktioniert wird, wenn er nicht regimekonform applaudiert!

Die AFD sei durch und durch autoritär – und gefährlich für Parlamentarismus und Pluralismus in unserer Gesellschaft. Wir brauchten mehr Ringen um den richtigen Weg – aber mit „Anstand und Respekt“ vor Andersdenkenden. „Tut die AFD dies nicht, ist sie undemokratisch, völkisch, rassistisch, antisemitisch, menschenverachtend, verfassungsfeindlich“, verhöhnt hier Theveßen DEN Bürger, der anscheinend so blöd war, sein Kreuz an dieser Stelle gemacht zu haben.

Obwohl Rassismus, Menschen- und Frauenverachtung, Antisemitismus und Verfassungsfeindlichkeit erst mit der „Einwanderung“ von knapp zwei Millionen „Friedensreligioten“ Einzug hielten zuzüglich der bereits hier lebenden Muslime, von denen rund 50 Prozent einzig die Sharia als Gesetzeswerk erachten, adressiert der zurecht als „Hetzer“ zu bezeichnende „Meinungsarchitekt“ mal eben diese „Werte“ an die AFD – und damit an deren Wähler.

Seine „Argumente“ spiegeln auch die Ansichten der Blockparteien wider, die nach wie vor und erst recht nach der Bundestagswahl ebenfalls in Schnappatmung um sich geifern – und einem Drittel des Volkes Hohn sprechen, das mit seiner Entscheidung zugunsten der AFD gestern zeigte, dass es die Schnauze voll hat von den Schurkereien dieser Gurkentruppe.

https://www.zdf.de/…/…/kommentar-zur-bundestagswahl-100.html

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...