War Yoda ein Moslem?

Foto: Von Autorin übermittelt
Zwei Freunde, eine Meinung (Foto: Von Autorin übermittelt)

Die Gründung der Vereinten Nationen (UN) gilt als historischer Moment, in dem die Führer aller Nationen des Planeten sich zusammen an einen Tisch setzten, um gemeinsam eine friedlichere Welt zu schaffen. Die wenigsten Historiker erinnern sich jedoch an Jedi Meister Yoda unter ihnen. Die Regierung von Saudi Arabien bemüht sich aktuell ein Textbuch aus dem Verkehr zu ziehen, was versehentlich veröffentlicht wurde und wo ein Foto des Könis Faisal abgebildet ist, neben dem der kleine, grüne Star Wars Charakter sitzt.

Das Bild sollte eigentlich an den Moment erinnern, an dem der Monarch die UN-Charta unterzeichnete.

„Das Bildungsministerium bedauert das Versehen“, sagte Ahmed al-Eissa, der Saudische Bildungsminister heute der Presse.

„Das Ministerium hat den Fehler korrigiert und neue, richtige Bücher sind bereits im Druck. Man bemühe sich um Aufklärung und kann aktuell nicht sagen, wie es zu dem peinlichen Fehler kam.“

Die Schwarz-Weiß-Fotografie von König Faisal und Yoda ist die Arbeit eines 26-jährigen saudischen Künstlers namens Abdullah Al-Sheri.

„Ich bin der, der das Bildmontage gemacht hat, aber ich bin nicht dafür verantwortlich, dass es im Buch gedruckt wurde“, sagte al-Sheri der New York Times. (https://www.nytimes.com/2017/09/21/world/middleeast/saudi-yoda-king-textbooks.html?smid=tw-nytimesworld&smtyp=cur)

Bekannt ist Abdullah Al-Sheri unter seinem Nicknamen „Shaweesh“ (http://edgeofarabia.com/artists/Shaweesh) und das Bild gehört zu einer Reihe von Bildern, in der er berühmte Filmcharakter in historische Arabische Fotos eingesetzt hat.

https://twitter.com/aleissaahmed/status/910842575531241472

Ein Bild zeigt Darth Vater gemeinsam mit Lawrence von Arabien und dem Irakischen König bei der Friedenskonferenz im Jahr 1919, was zu einer Spaltung des Mittleren Ostens führte.

Auf einem anderen Bild sieht man einen Arabischen Jungen, der auf einem LKW stehend, von oben herab auf Captain America schaut.

Abdullah Al-Sheri sagte, dass er Yoda und den Saudischen König zusammen montierte, da Beide sehr intelligent sind und Yodas grüne Hautfarbe zudem gut zum Grün in der saudischen Fahne passt.

„Er war weise und immer ausdrucksstark in Worten“, sagte Abdullah Al-Sheri über den König. „Daher fand ich Yoda als Figur neben ihm passend. Zudem ist das Lichtschwert von Yoda grün.“

Er selbst erfuhr erst von der Verwendung seines Bildes in dem Textbuch, als seine Mutter, die als Lehrerin tätig ist, ihm eine Handynachricht mit dem Bild im Anhang schickte.

„Es war sicher nicht mein Anliegen, den König zu beleidigen“, versicherte Herr Al-Sheri der New York Times.

 

 

Quelle:

http://www.telegraph.co.uk/news/2017/09/22/saudi-arabia-accidentally-prints-textbook-showing-yoda-sitting/

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.