US-Notenbank lässt Anleihenkäufe auslaufen

US-Notenbankchefin Janet Yellen (Bild: gemeinfrei)
US-Notenbankchefin Janet Yellen (Bild: gemeinfrei)

Die US-Notenbank Federal Reserve wickelt ihr massives Konjunkturprogramm ab. Ab Oktober wird das Programm der Anleihenkäufe langsam rückgängig gemacht, teilte die Fed nach der Sitzung ihres Offenmarktausschusses am Mittwoch in Washington mit. Fed lässt Leitzins weiter unverändert.

Die Ankündigung der Fed, die zurzeit Anleihen in Wert von fast 4,5 Billionen Dollar angekauft, das massive Konjunkturprogramm abzuwickeln und langsam wieder aus den Märkten zu nehmen könnte die Europäische Zentralbank (EZB) noch diesen Herbst dazu drängen, ihre irrsinnigen Staatsanleihenkäufe drastisch einschränkt oder sogar ganz stoppt.

US-Notenbank Fed lässt Leitzins unverändert

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat ihren Leitzins laut einer dts-Meldung nicht verändert. Die Fed-Funds-Rate liege weiter in einer Spanne zwischen 1,00 und 1,25 Prozent, teilten die Währungshüter am Mittwoch in Washington mit. Die Fed hatte ihren Leitzins zuletzt im Juni um 0,25 Prozentpunkte angehoben.

Dabei hatte die US-Notenbank einen weiteren Zinsschritt für dieses Jahr und drei für das Jahr 2018 signalisiert. Beobachter rechnen damit, dass die Zinsen erst im Dezember wieder erhöht werden. (BS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.