Bernburg: Prügel-Schüler dürfen wieder zum Unterricht

Foto: JouWatch
Schlägerei endet im Krankenhaus (Symbolfoto: JouWatch)

Im Falle des 13-Jährigen Bernburger Jungen, der von ausländischen Mitschülern im Streit um eine Katze verprügelt worden war (JouWatch berichtete), hat die Schule entschieden, dass die beiden Schläger wieder am Unterricht teilnehmen dürfen.

Das ist das Ergebnis einer Klassenkonferenz am Dienstag am Campus Technicus. Sie stünden „unter Beobachtung“, aber um die Jungen der 8.Klasse jetzt schon von der Schule zu werfen, habe der Vorfall nicht ausgereicht, so die Schulleiterin.

Immerhin: die Tat wird als „schwerwiegend“ eingestuft und die beiden Schüler müssen bei einem neuen Vorfall die Schule verlassen.

Die Eltern des 13-jährigen Schülers, der bei der Schlägerei am 12. September verletzt worden war und tagelang nicht am Unterricht teilnehmen konnte, haben gegen die Täter und die Schule Anzeige erstattet. Sie seien nicht informiert worden, dadurch hätten sie erst Stunden später mit ihrem Sohn, der Kopfverletzungen erlitten hatte, in ein Krankenhaus fahren können. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.