Krähe Oppermann hackt Krähe Altmeier ein Auge aus

Arbeiterverräter Thomas Oppermann (Foto: Von Olaf Kosinsky - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45733183
Krähe Oppermann (Foto: Von Olaf Kosinsky - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45733183

Berlin – SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Äußerungen von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) kritisiert, denen zufolge Bürger bei der Bundestagswahl lieber auf die Stimmabgabe verzichten als AfD wählen sollten. „Ich finde es falsch, Bürgern zu empfehlen, nicht zur Wahl zu gehen“, sagte Oppermann der „Bild“ (Mittwoch). „Damit erreicht man nicht einen AfD-Wähler.“

Der SPD-Politiker fügte hinzu: „Ich bin für klare Kante gegen die AfD – aber wir sollten um jeden potenziellen Protest-Wähler kämpfen und sie wieder von demokratischen Parteien überzeugen.“ (dts)

Kommentar:

Krähe Oppermann meint & findet nicht etwa deswegen, daß Krähe Altmeier mit ihrer Empfehlung, sich der Wahl zu enthalten, anstatt AfD zu wählen, unrecht hat, weil es einfach ein Unding ist, Demokraten aufzufordern, nicht zu wählen, sondern Krähe Oppermann hält es lediglich nicht für zielführend: Man erreicht keinen AfD-Wähler damit.

Krähe Oppermann ist ebensosehr Krähe wie Krähe Altmeier. Antidemokraten par excellence – alle beide. Und beide in dem Wahn gefangen, sie selbst seien Angehörige demokratischer Parteien. Einfach nur noch widerlich, wie sie sich wegen null Unterschied gegenseitig die Augen aushacken und glauben, sie hätten irgendetwas von demokratischem Wert  geäußert.  (ME)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.