AfD Sachsen: U18-Wahl bekräftigt AfD-Politik!

Foto: Collage
Die Sonne geht auf, die AfD ist da (Foto: Collage)

Die AfD Sachsen hat die Ergebnisse der U18-Wahl in Sachsen als Bekräftigung ihrer Politik gewertet. „In den drei Kreisen SOE, ERZ und BZ I mit über 20 % der Stimmen führende Kraft und in ganz Sachsen zweitstärkste Kraft zu werden zeigt die Richtigkeit unserer Programmatik zu Migration, Bildung und Sicherheit“, erklärt Landesvize Thomas Hartung.

„Das Ergebnis zeigt aber auch, dass noch einige Jugendliche eigenständig denken können und Visionen haben. Mit der sozialdemokratisierten, vermerkelten CDU auf Augenhöhe zu sein ist auch eine Bestätigung dafür, dass unsere Jugend erkannt hat, dass sie es ist, die die Folgen der gegenwärtigen Koalitionspolitik in der nächsten Generation ausbaden muss.“
Hartung verweist darauf, dass das Ergebnis trotz vieler medialer Be- und Verhinderungen zustande kam.

„Unvollständige Berichterstattung wie gestern wieder in den DNN tragen dazu bei, dass sich Jugendliche alternative Informationsangebote suchen und merken, dass ihre durchaus unbequemen Fragen keine der etablierten Parteien auch nur ansatzweise beantworten kann. Beängstigend daneben, dass in den Kommentaren von ‚SZ-Online‘ zu dem Thema ein User unmoderiert schreiben darf: ‚Da sollte die Politik vielleicht über Zwangsadoptionen und Umerziehung von AfD-Kindern nachdenken.‘ Besser kann man sein antidemokratisches Verständnis nicht ausdrücken. Zeit für Veränderung, Zeit für die AfD.“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.