Wie blöd kann man sein?

(Bild: JouWatch / Screenshot)
Lucas Kannenberg, 22, ist einer der Bundessprecher von Linksjugend-Solid (Bild: JouWatch / Screenshot)

Die Linksjugend-Solid, Jugendorganisation der Linken, hat fünf Sprecher. Einen hat die Welt nach seinem Weltbild befragt?

Von Volker Kleinophorst

Lucas Kannenberg ist 22 Jahre alt, sieht aus wie 15, aber politisch ist er schon ganz weit vorn. Er ist einer der fünf Sprecher der Jungendorganisation der Linken Linksjugend-Solid und durfte am Samstag in der Welt seine politische Gesinnung zur Schau stellen.

Damit das nicht so schwierig ist, hat man ihm ein paar Bilder vorgelegt und er durfte frei assoziieren. Kannte der Lucas sicher noch aus der Walddorfschule. Dennoch hat der die Antworten nicht getanzt, sondern zu allen Fotos ein paar plakative Statements rausgehauen, die genau auf die Bilderrückseite passen.

Beispiele?

Bild mit drei Frauen mit Kopftuch

Lucas: „Der Islam gehört zu Deutschland. Das ist längst Realität. Ich mag kulturelle Vielfalt, aber die Zunahme von antimuslimischen (Müsste eigentlich antimuslimischem heißen, liebe Welt. Rettet dem Dativ.) Rassismus macht mir Sorgen.“

Mann im Strahl eines Wasserwerfers

Lucas: „Ich war auch bei dem G-20 Gipfel in Hamburg. Es braucht mehr Kritik an der Politik Merkels, Erdogans und Trumps. Es hat mich gefreut, dass in Hamburg so viele Menschen dagegen protestiert haben.

Klicken sie sich durch die 12 Bilder, dann wissen Sie, warum Sie diese weltfremden Spinner auf keinen Fall wählen können.

Freunde hat Lucas kaum gewonnen

Die Leser der Welt haben es getan. 350 Kommentare hat Kannenberg eingeheimst. Freunde hat er kaum gewonnen.

Aus den Kommentaren:

„Das größte Problem des Sozialismus ist, dass einem vielleicht mal das Geld anderer Leute ausgeht.“ Margret Thatcher

„Wieso sollen sich gestandene Leute von solchen Milchtüten belehren lassen?“

„22 Jahre alt und 100 Jahre Lebenserfahrung.“

Einer fragt, warum die Linksjugendlichen alle so aussehen, als würden sie noch bei Mutti wohnen?

Antwort: Weil es so ist. Jedenfalls findet man nichts zu dem Lucas im Netz, was Qualifikation oder gar Beruf angeht.

„Kein Arsch in der Hose, aber ein weißes Moped fahren.“

Mein Oma pflegte an der Stelle zu sagen: „Kein Arsch in der Hose, aber ein weißes Moped fahren.“ Als Kind war mir natürlich nicht klar, dass mit dem weißen Moped das, auch in den 20/30-jahren populäre Kokain gemeint war. Jedenfalls soll es da ja zu Selbstüberschätzung und Größenwahn kommen. „Denn der Schnee auf dem wir alle talwärts fahren, den kennt heute jedes Kind.“ (Falco)

Wem der Weltartikel noch nicht reicht, dem empfehle ich das nachfolgende Video:

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.