Bayerns AfD-Chef bezeichnet Schulz und Maas als „geistige Brandstifter“

(Bild: JouWatch)
Schulz und Maas sind „geistige Brandstifter“ (Bild: JouWatch)

SPD-Spitzenpolitiker Heiko Maas und Martin Schulz hatten die AfD als „Rechtsextreme“ und „Verfassungsfeinde“ tituliert. Nun kontert Bayerns AfD-Chef Petr Bystron.

Schulz hatte davor gewarnt, dass ein Einzug der AfD in den Bundestag dem Ruf Deutschlands in der Welt schaden werde. „Es wäre eine Zäsur in der Geschichte der Bundesrepublik und eine Schande für Deutschland. Unser Ansehen in der Welt würde dadurch schwer beschädigt“, so der SPD-Kanzlerkandidat, der aktuell seine Partei nahe an die 20 Prozentmarke in aktuellen Umfragen geführt hat.

Sein Genosse, Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hatte im gleichlautenden Tenor der AfD vorgeworfen, dass ihr Wahlprogramm in mehreren Punkten gegen das Grundgesetz verstößt. „Mit der AfD könnte erstmals seit 1949 eine Partei die Fünf-Prozent-Hürde überspringen, deren Programm in Teilen verfassungswidrig ist“, schrieb der SPD-Politiker in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Rundschau“.

SPD forciert „ganz offen eine weitere Islamisierung Deutschlands“

Petr Bystron, Bayerns Landeschef der AfD, nimmt Stellung zu den Aussagen von SPD-Bundeskanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Genossen, Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD):

Mit dieser unsäglichen Hetze säen SPD-Politiker seit Monaten Hass und spalten die Gesellschaft.“ Bayerns AfD-Chef meint zudem, dass die SPD-Spitzenpolitiker in Sachen Extremismus mit zweierlei Maß messen. „Stegner, Maas, Schulz & Co. sind aber nicht nur geistige Brandstifter. Die SPD sorgt auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene dafür, das Linksextremisten wie die Antifa über Tarnvereine aus Steuergeldern finanziert werden.“

Zudem forciere die SPD „ganz offen eine weitere Islamisierung Deutschlands“. Bayerns AfD-Chef geht davon aus, dass die Angriffe auf die AfD für die SPD bei der Bundestagswahl nach hinten losgehen. „Die Quittung dafür bekommt die SPD von den Menschen am 24. September. Eine solche Partei und solche Politiker braucht Deutschland nicht“, so Bystron gegenüber dem Münchner Merkur. (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.